• Das Event wurde vom Initiator abgesagt.

    Hallo zusammen! Da die neue Sächsische Corona-Schutzverordnung touristische Reisen zum vorgesehenen Termin untersagt, storniere ich die Pauschalreise "SF 21; Mit dem Bus in die Weihnachtswelt nach Seiffen/Erzgebirge" am 12.12.2021 und trete als Reiseveranstalter vom Reisevertrag gemäß § 651h, Abs. 4 Nr. 2 BGB zurück. Viele Grüße Jost Fröling

Coronavirus (COVID-19) und Events

Wir bitten alle Initiatoren und Eventteilnehmer, sich an die aktuellen Richtlinen des Gesundheitsministeriums zu halten.

SF 21; Mit dem Bus in die Weihnachtswelt nach Seiffen/Erzgebirge

Bestätigungsevent

+++ Sofern es am Reisetag noch rechtlich zulässig sein sollte, wird dieser Tagesausflug mit den Erleichterungen der 2G-Optionsregelung durchgeführt werden. Das bedeutet konkret, dass keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske im Bus vorherrschen wird. Daher können nur Genesene oder Geimpfte an der Fahrt teilnehmen. +++

Mitten im Osterzgebirge, nur wenige Kilometer von der tschechischen Grenze entfernt, liegt auf 650 M. ü. NN der Kurort Seiffen (ca. 3.000 Einwohner). Der Ort wurde erstmalig in einer Urkunde von 1324 erwähnt und verdankt seine Entstehung dem Seifenbetrieb. Aus dem Verwitterungsschutt im Tale wurden Zinnkörner ausgewaschen oder „ausgeseift“, daher der Ortsname, dessen Schreibweise sich im Laufe der Jahrhunderte oft wandelte.

Während noch geseift wurde, begann der für das Erzgebirge typische Bergbau, der im 19. Jh immer weiter zurückging und 1849 ganz erlosch. Der zurückgehende Bergbau zwang zum Aufgreifen neuer Erwerbsmöglichkeiten. Dazu bot sich die Holzverarbeitung an. Für den Eigenbedarf aus Holz hergestellte Gebrauchsgegenstände verlockten zur Erzielung von Nebenerwerb, der immer mehr die Oberhand gewann. Phantasiebegabung in Beziehung zum Kind führten zur Entstehung von Spielzeug und zur Herstellung von Festschmuck, namentlich für Weihnachten, das Fest des Lichtes.

Symbol für das Licht (im Gegensatz zum düsteren Bergbau) wurden die für das Erzgebirge typischen Lichterträger, der Engel und der Bergmann. Noch heute ist es Brauch, bei der Geburt eines Kindes den entsprechenden Lichterträger in das Fenster zu stellen. Seiffen wandelte sich vom Bergflecken zum Spielmacherdorf.

Die „Seiffener Ware“, die seit Mitte des 18. Jh mit Hilfe von Wasserkraftwerken und später von Dampfkraftwerken gefertigt wurde, gelangte regelmäßig im großen Stil zu den Spielwarenmessen in Leipzig und Nürnberg. In den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Produktion zum VEB Seiffener Spielwaren zusammengelegt. Die inzwischen privatisierten Werkstätten sind dem jahrhundertelangen Beruf des Spielzeugmachers treu geblieben und stellen ihre Kunst auf dem jährlich stattfinden Seiffener Weihnachtsmarkt dar. Durch konsequente Restaurierung des gesamten Ortes sowie der Schaffung einer modernen, aber zurückhaltenden touristischen Infrastruktur hat sich Seiffen zur Perle des gesamten Erzgebirges entwickelt.

Pinnwand (14)


Die Pinnwand ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Log dich ein oder melde dich an, um die Einträge zu sehen!

Anmeldungen (3)


Die Teilnehmerliste ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Log dich ein oder melde dich an, um die Teilnehmer zu sehen!
Anmeldungen 3

Deutschland

Ausflug & Urlaub, Essen & Trinken, Wanderung


Eventinformationen


Kosten
39 EUR

Teilnehmer 3 (keine Männer und 3 Frauen )

Max. Teilnehmer 49 (46 freie Plätze)

Max. Begleitpersonen 4

Zum Event anmelden
Events des Initiators »

Bilder

Die Bildergalerien sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Alle Single-Events am selben Tag 6 Events

  • Profilfoto
    Initiatorin

    kooky (60)

  • Profilfoto
    Initiatorin

    Martha007 (63)

  • Profilfoto
    Initiatorin

    Ines (55)

  • Profilfoto
    Initiator

    NetterWolf (67)

  • Profilfoto
    Initiatorin

    Olosta (41)

    Dieses Event hat noch keine Anmeldungen
  • Profilfoto
    Initiator

    NetterWolf (67)

Single-Events am nächsten Tag »