Campus-Kino, Open Air: " Leander Haußmanns "Stasikomödie" (Spielfilm 2022)....kostenlos

Campus-Kino, Open Air: " Leander Haußmanns "Stasikomödie" (Spielfilm 2022)....kostenlos

"

Von Dienstag, 9. August bis Samstag, 3. September 2022, wird der Innenhof der "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" auch diesen Sommer zur Open-Air-Spielstätte: Das Campus-Kino präsentiert vier Wochen lang Filme zu DDR-Vergangenheit, Staatssicherheit, Archiv und Aufklärung. Das Programm bietet dienstags Dokumentarfilme und donnerstags Spielfilme. Samstags geht es mit der Filmauswahl um einen "Dialog der Generationen".

Alle Filme sind nach 1989 produziert und thematisieren Repression, Revolution oder Aufarbeitung. Sie wecken Erinnerungen oder geben Raum für die Fragen von jungen Menschen. Am historischen Ort, vor der Kulisse von Stasiminister Mielkes ehemaligen Dienstsitz, lässt sich zur Aktualität der Vergangenheit ins Gespräch kommen.

Die abendliche Vorführung startet mit Kurzfilmen oder Material aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv. Hinterher besteht die Gelegenheit, sich mit Filmschaffenden, Fachleuten sowie Zeitzeuginnen und Zeitzeugen auszutauschen. Begleitend gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Führungen zum Thema des Abends und einem Film- und Werkstattangebot für Kinder (samstags). Detaillierte Informationen finden Sie auf der jeweiligen Terminseite.

Eine Kooperation des Stasi-Unterlagen-Archivs im Bundesarchiv mit dem Berliner Aufarbeitungsbeauftragten, dem Stasimuseum, der Robert-Havemann-Gesellschaft, der UOKG e.V."

https://www.stasi-unterlagen-archiv.de/campus-kino/
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute wird folgender Film gezeigt:

"Stasikomödie" von Leander Haußmann:

"Berlin, heute: Auf Drängen seiner Freunde, seiner Frau, Kinder und Enkel hatte sich Ludger Fuchs (Jörg Schüttauf) entschlossen, Einsicht in seine Stasi-Akte zu beantragen. Heute ist er ein prominenter, ja, populärer Romanautor, gestern war er ein Held des Widerstandes der DDR; er stand also zwangsläufig unter Beobachtung der Staatssicherheit. Stolz präsentiert Ludger seiner versammelten Familie die dicke Akte. Alles hat die Stasi dokumentiert und kommentiert: seine Wohnung, seine Katze, selbst Szenen mit seiner Frau Corinna (Margarita Broich) im Ehebett… Aber dann: "Was ist denn das?!" Ein zerrissener und wieder zusammengeklebter Brief, sehr detailliert, sehr intim…. Also von Corinna war der bestimmt nicht, und Corinna will es jetzt genau wissen. Ludger wiegelt ab: "Das war doch vor Deiner Zeit…" Aber es ist zwecklos, die Stasi hat alles genau dokumentiert. Wütend packt Ludger seine Akte zusammen und entflieht vor dem inzwischen handfest und laut gewordenen Ehestreit nach draußen. Vor dem Haus zündet er sich eine Zigarette an und bläst den Rauch nachdenklich in die Sonne. Und er erinnert sich an den jungen Mann (David Kross), den die Stasi einst angeworben hatte, um in die Bohème des Prenzlauer Bergs einzutauchen, sie auszukundschaften und zu zersetzen. Und wie ihm das freie Leben dort sofort so sehr gefiel, dass er schon bald seinen Auftrag vergessen hatte…"

Spielfilm, 2022, 115 min

Der Trailer zum Reinschnuppern: https://www.youtube.com/watch?v=4JPEtj12nXo

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Film beginnt um 19.30 Uhr....wir treffen uns jedoch 45 Minuten früher um die Chance auf einen guten Sitzplatz zu erhalten!

Denn es heißt auf der Website:

"Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt, bitte kommen Sie rechtzeitig!

Die Vorführungen finden auch bei leichtem Regen statt.

Speisen und Getränke sind vor Ort erhältlich.

Der Eintritt ist frei! "


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vor dem Film gibt es noch weiteres Programm:

18:00 Uhr: Archivführung "Wo ist meine Akte?"
18:30 Uhr: Zeitzeugenführung in der Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall ein Angebot des Fördervereins "Campus für Demokratie",

Anmeldung zu den Führungen erforderlich per Mail an:

besuch.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de

Wer an einer oder beiden Führungen teilnehmen möchte, meldet sich bitte selbst per Mail an! Ich selbst werde mir nur den Film anschauen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise:

U- Bahnhof Magdalenenstr. (U 5 oder Bus 240)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei vorhergesagtem Schietwetter werde ich das Event offiziell absagen!

Pinnwand (10)


Die Pinnwand ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Log dich ein oder melde dich an, um die Einträge zu sehen!

Anmeldungen (11)


Die Teilnehmerliste ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Log dich ein oder melde dich an, um die Teilnehmer zu sehen!
Anmeldungen 11

Donnerstag, 11.08.2022 18:45 Uhr

Ruschestraße 103, 10365 Berlin, Deutschland

Kino


Eventinformationen


Anmeldeschluss Donnerstag, 11.08.2022 17:00 Uhr

Kosten
Eintritt frei....keine Anmeldung für den Film erforderlich

Teilnehmer 11 (2 Männer und 9 Frauen )

Max. Teilnehmer Keine Teilnehmerbegrenzung

Max. Begleitpersonen 1

Zum Event anmelden
Events der Initiatorin »

Bilder

Die Bildergalerien sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Alle Single-Events am selben Tag 3 Events

  • Profilfoto
    Initiatorin

    Ines (56)

  • 18:30 Uhr

    Profilfoto
    Initiatorin

    MayB (66)

  • Profilfoto
    Initiator

    NetterWolf (68)

Single-Events am nächsten Tag »