Events

Forum » Feedback und Ideen » Events


Autor Beitragzurück 1 2 3 4 weiter
zurück 1 2 3 4 weiter

cilavie

Forenbeiträge: 4858


Nach oben
12.03.2015 16:43 Uhr
In welcher Kuhle weiß ich auch nicht. Bei den Mupfeln ist die Sache einfacher: In der anderen.

„Entschuldigen Sie, dass der Brief so lang geworden ist, ich hatte keine Zeit für
einen Kürzeren.“ (Johann Wolfgang von Goethe)


sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
13.03.2015 08:13 Uhr
cilavie (@cilavie) hat geschrieben:
Nach langem Nachdenken ist mir noch ein Tipp für zukünftige Eventinitiatoren eingefallen:

+++ Vor dem Einstellen des Events kurz mal gucken, ob ein sehr ähnlicher Event zu einem sehr ähnlichen Zeitpunkt stattfindet.

Sonst könnte ein Initiator den Eindruck bekommen, dass ihm jemand seine Idee gemops hat und jetzt auch noch seine hübschesten Teilnehmerinnen klauen möchte. Vermeiden lässt sich das bestimmt nicht immer. Bei hübschen Teilnehmerinnen sind - wie bei allen beschränkten Ressourcen - Konflikte unvermeidlich. Aber eine kurze Vorwarnung oder Absprache vermeidet möglicherweise böses Blut. Und um Missverständnisse zu vermeiden: Das war jetzt nur ein Tipp. Das ist kein Gesetz.
na nu mal nich übertreiben Cilavie...

ich denke sind genug für alle da

doro61

Forenbeiträge: 104


Nach oben
13.03.2015 08:30 Uhr
Ich hab im Moment eher den Eindruck einer Eventflaute als dass sich tolle Ideen doppeln und sich gegenseitig den Rang ablaufen würden. Woran liegts? Habt Ihr ne Idee?

... weil jeden Tag ein Tag beginnt


sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
13.03.2015 08:34 Uhr
Flaute?? Allein morgen kannste zwischen 6 Events hin und her spazieren:)

alle dazu noch sehr verschieden....

cilavie

Forenbeiträge: 4858


Nach oben
13.03.2015 08:56 Uhr
... und so witzige - Trendbezirk Wedding prust.

„Entschuldigen Sie, dass der Brief so lang geworden ist, ich hatte keine Zeit für
einen Kürzeren.“ (Johann Wolfgang von Goethe)


doro61

Forenbeiträge: 104


Nach oben
13.03.2015 09:06 Uhr
sonne888 (@sonne888) hat geschrieben:
Flaute?? Allein morgen kannste zwischen 6 Events hin und her spazieren:)

alle dazu noch sehr verschieden....


Hm ... schon ... ich will ja auch das vorhandene Angebot nicht runterreden .... andererseits: an 11 Tagen im März gibts gar nix, etliche Events finden nur wenige Teilnehmer .... na ja, vielleicht seh ich es tatsächlich zu kritisch

@ cilavie: Für das Wedding-Event verfüge ich leider nicht über die erforderlichen Qualifiktionen :-D

... weil jeden Tag ein Tag beginnt


sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
13.03.2015 09:11 Uhr
naja es kann durchaus mehr werden...aber gemessen an den zurückliegenden Jahren ist es das auf jeden Fall :))
saendmaen



Nach oben
13.03.2015 10:46 Uhr
... ich denke früher wurde ein Treffpunkt angesagt , und dann haben sicht unbepartnerte Singel zwanglos
getroffen , um sich einfach nur kennenzulernen .
Dafür hat die nächste gemütliche Kneipe in Berlin gereicht. ... Wer Lust hatte und neugierig auf
andere war , ist hingegangen , ohne Buchung , Einlasskontrolle und Platzreservierung.

p.s. ...ein Manager , Reisebüro oder eine Konzertagentur hat es auch nicht gebraucht.

Aber alles entwickelt sich. Auch die Anspüche auf betreutes bespaßen.
Möcki



Nach oben
13.03.2015 11:20 Uhr
Es gab noch nie so viele und bunt gemischte Events. Und fast alle können mit mehr oder weniger Teilnehmern glänzen. Viele neue Ideen und einige etablierte alte Varianten sind im Angebot. Daran ist nichts auszusetzen. Besonders witzig finde ich die Wedding-Idee. Sowas gabs ja noch nie, da wäre ich auf ein paar Berichte gespannt. Dass es verschiedene Veranstaltungen an einem Tag gibt, hängt ja wohl auch mit dem unterschiedlichen Angebot zusammen. Hier hat nur der ein Problem, der sich auch sonst nicht entscheiden kann.

Allerdings vermisse ich die zwanglosen Stammtische, wo man kommen und gehen kann, wenn man will. Das war halt für Neulinge und Partnersuchende immer eine gute Gelegenheit sich kennen zu lernen. Man konnte sich unauffällig beschnuppern und so manche interessante Kontakte schließen.

sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
13.03.2015 11:58 Uhr
na zum glück lässt sich hier niemand von der sandymiesmuschel davon abhalten weiterhin so interessante Events zu kreieren :)))

ich persönlich wäre nieee zum Stammtisch gegangen...zu meinem glück lockte der Förster in den brandenburger wald :))
saendmaen



Nach oben
13.03.2015 12:36 Uhr
sonne888 (@sonne888) hat geschrieben:
na zum glück lässt sich hier niemand von der sandymiesmuschel davon abhalten weiterhin so interessante Events zu kreieren :)))

ich persönlich wäre nieee zum Stammtisch gegangen...zu meinem glück lockte der Förster in den brandenburger wald :))
... nur weil er sich die aufregenden Abendteuer und Bildungsausflüge nicht antut , mußt du ihn
doch nicht gleich Miesmuschel schimpfen.

" Die " ist weiblich. Da gibt ganz andere miese Muscheln. Oh Spaß lass nach.

cilavie

Forenbeiträge: 4858


Nach oben
13.03.2015 14:21 Uhr
Möcki (@Möcki) hat geschrieben:
Es gab noch nie so viele und bunt gemischte Events. Und fast alle können mit mehr oder weniger Teilnehmern glänzen. Viele neue Ideen und einige etablierte alte Varianten sind im Angebot. Daran ist nichts auszusetzen. Besonders witzig finde ich die Wedding-Idee. Sowas gabs ja noch nie, da wäre ich auf ein paar Berichte gespannt. Dass es verschiedene Veranstaltungen an einem Tag gibt, hängt ja wohl auch mit dem unterschiedlichen Angebot zusammen. Hier hat nur der ein Problem, der sich auch sonst nicht entscheiden kann.

Allerdings vermisse ich die zwanglosen Stammtische, wo man kommen und gehen kann, wenn man will. Das war halt für Neulinge und Partnersuchende immer eine gute Gelegenheit sich kennen zu lernen. Man konnte sich unauffällig beschnuppern und so manche interessante Kontakte schließen.


Kann ich voll unterschreiben.

Vielleicht ergänzend: Es gibt erstaunlich oft Events, wo sich gleich 25 bis 30 TeilnehmerInnen anmelden, obwohl manche Dinge wie Theatergehen eigentlich lustiger zu fünft oder zehnt klappt. Da scheint die Anzahl der Teilnehmenden schneller zu wachsen als die Anzahl der Event-Initiatorinnen. Meinen Motorrad-Leuten sage ich inzwischen, dass sie Touren am besten zu zweit vorbereiten, weil so ab ca. 10 muss man die Gruppe da wirklich teilen. Ich bin nicht wirklich sicher, ob jemand bei seinem ersten Event nicht überfordert ist, wenn er dachte, da kommen fünf Leute und es kommen 20. Und dieses Eingabefeld mit der maximalen Teilnehmerzahl haben viele wohl noch nie benutzt.

@InitiatorInnen Wie sind denn Eure Erfahrungen? Grade neue Leute würden sich bestimmt eher zum initiieren trauen, wenn sie von Erfahrungen hören.

Für solche Fragen waren die Stammtische damals auch toll.

@Karla Hast Du eigentlich diese Idee mit dezentralen Stammtischen damals weiterverfolgt? Ist der Motorrad-Stammtisch inzwischen der einzige Stammtisch?

„Entschuldigen Sie, dass der Brief so lang geworden ist, ich hatte keine Zeit für
einen Kürzeren.“ (Johann Wolfgang von Goethe)


sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
13.03.2015 17:46 Uhr
saendmaen (@saendmaen) hat geschrieben:
... nur weil er sich die aufregenden Abendteuer und Bildungsausflüge nicht antut , mußt du ihn
doch nicht gleich Miesmuschel schimpfen.

" Die " ist weiblich. Da gibt ganz andere miese Muscheln. Oh Spaß lass nach.
stimmt...wenn du sagst : Leute ich mag zwar solche events nicht...aber habt spaß...dann kriegste sogar nen blumenstrauß...
saendmaen



Nach oben
13.03.2015 18:19 Uhr
Was ich mag oder nicht mag , sage ich doch nicht jedem , und schon ueberhaupt nicht oeffentlich.
Spass wuensche ich aber allen Besis auf ihren Events.

p.s. ..einfache Tulpen reichen mir.
F Prefect



Nach oben
13.03.2015 19:58 Uhr
Ja, auch ich habe gestern flach gelegen beim Lesen des Wedding-Events ... einfach klasse!!

Und überhaupt finde ich die hier angebotenen Events, sowohl die lebenspraktischen als auch jene der eher kulturvollen Art, von ziemlich hoher Qualität. Eben Klasse statt Masse.

Auch in meinen Augen braucht es keine förmliche Bewertung von Events und/oder Organisatoren; die findet ja bereits durch Mundpropaganda statt.
Möcki



Nach oben
13.03.2015 21:32 Uhr
cilavie (@cilavie) hat geschrieben:


Kann ich voll unterschreiben.

Vielleicht ergänzend: Es gibt erstaunlich oft Events, wo sich gleich 25 bis 30 TeilnehmerInnen anmelden, obwohl manche Dinge wie Theatergehen eigentlich lustiger zu fünft oder zehnt klappt. Da scheint die Anzahl der Teilnehmenden schneller zu wachsen als die Anzahl der Event-Initiatorinnen. Meinen Motorrad-Leuten sage ich inzwischen, dass sie Touren am besten zu zweit vorbereiten, weil so ab ca. 10 muss man die Gruppe da wirklich teilen. Ich bin nicht wirklich sicher, ob jemand bei seinem ersten Event nicht überfordert ist, wenn er dachte, da kommen fünf Leute und es kommen 20. Und dieses Eingabefeld mit der maximalen Teilnehmerzahl haben viele wohl noch nie benutzt.

@InitiatorInnen Wie sind denn Eure Erfahrungen? Grade neue Leute würden sich bestimmt eher zum initiieren trauen, wenn sie von Erfahrungen hören.

Für solche Fragen waren die Stammtische damals auch toll.

@Karla Hast Du eigentlich diese Idee mit dezentralen Stammtischen damals weiterverfolgt? Ist der Motorrad-Stammtisch inzwischen der einzige Stammtisch?
Da ich über Sommer wieder in Berlin weilen werde, stoße ich beim ein oder anderen Event mal wieder dazu. Vielleicht finde ich sogar Spaß daran, mal wieder einen Stammtisch hochleben zu lassen. War wirklich immer lustig und vor allem ungezwungen.

@Sonne8888 - was hast Du für ein Problem mit Stammtischen? Da ist die Atmosphäre immer schön locker gewesen und die Lokalitäten hatten öfters gewechselt......

@Karla - aus nostalgischen Gründen sollten wir einen gemeinsamen Stammtisch anbieten.....hahaha - weißt Du noch????


adventurefox

Forenbeiträge: 2172


Nach oben
13.03.2015 23:33 Uhr
cilavie (@cilavie) hat geschrieben:


@InitiatorInnen Wie sind denn Eure Erfahrungen? Grade neue Leute würden sich bestimmt eher zum initiieren trauen, wenn sie von Erfahrungen hören.


Zwischenzeitlich habe ich ja nun doch schon das eine oder andere Event organisiert und kann daher einige (persönliche Anmerkungen) zur Vorbereitung und Organisation von Events anbringen:

Vorab: Die Organisation und Durchführung von nicht kommerziellen Events ist und bleibt für mich das entscheidende Alleinstellungsmerkmal dieser Plattform. Meiner Meinung können wir auf keinem anderen Weg so einfach und weitestgehend unkompliziert andere Menschen kennen lernen und auch wiedersehen, wie auf den hier angebotenen Events... und das alles zum Selbstkostenpreis! Und ja... die Vielfalt der eingestellten Events sollte für die meisten der hier angemeldeten Userinnen und User das passende Angebot bereit halten. Momentan empfinde ich es lediglich als schade, dass der Altersdurchschnitt der Event-Besis nach meiner Einschätzung kontinuierlich am steigen ist. Zwar habe ich überhaupt kein Problem, mit einigen Mit- oder Endfünfzigern zu wandern oder andere schöne Dinge zu erleben, wenn sich allerdings die Vielzahl der Teilnehmer nicht nur im 50er, sondern auch im 60er Bereich bewegt, habe ich persönlich schon ein Problem damit... so wie ich mir sicherlich auf einem Event der 25-30-jährigen fehl am Platze vorkommen würde. Nun aber zurück zur Eventorganisation.

Es scheint nach wie vor ein ungeschriebenes Gesetz zu sein, dass man als Eventorganisator zunächst einen gewissen "Bekanntheitsgrad" benötigt: Wer frisch dabei nach 2 Wochen ein schönes Event organisiert, leidet nach meiner Erkenntnis nicht selten unter Mangel an Teilnehmern. Wenn derjenige (die weibliche Form ist bitte in den weiteren Ausführungen gleichermaßen berücksichtigt) aber schon 2-3 mal auf einem Event als Teilnehmer dabei war, wird es für die "bekannten" Gesichter einfacher sein, sich für ein Event "des Neuen" anzumelden. Daher würde ich jedem Eventorganisations-Enthusiasten empfehlen, sich zunächst auf 2 oder 3 Events als Teilnehmer blicken zu lassen. Denn bei all den angebotenen Events die letztendlich teilnehmerlos bleiben, darf man nicht vergessen: Es ist schon frustrierend, wenn man eine tolle Idee hat, diese als Event ausarbeitet und dann einfach keine Beachtung findet. An meinem ersten selbst gebasteltem Event "Orgel, Wein und Käse" waren wir insgesamt zu dritt und ich erinnere mich auch noch ziemlich genau daran, wie ich einen Tagesausflug mit dem Bus nach Seiffen im ersten Jahr meiner Mitgliedschaft wie "sauer Bier" angeboten habe... ich meine, es waren letztendlich sieben BeSis mit im Bus, die mich auf diesem sehr weihnachtlich-winterlichen Ausflug begleitet haben. Im darauffolgenden Jahr war die Hütte bereits deutlich gefüllter. Nachdem ich zwischenzeitlich einige Events durchführen durfte, habe ich inzwischen nicht mehr sehr häufig mit dem Phänomen des Teilnehmermangels zu kämpfen... eher im Gegenteil: Manche Veranstaltungen organisiere ich inzwischen außerhalb der BeSi-Eventplattform, um die Anzahl der Teilnehmer auf mir liebgewonnene Freunde einzugrenzen.

Schön finde ich es, wenn sich Organisatoren von Events zuvor einen Kopf machen und auch versuchen, ein Stück weit ihren eigenen Stil zu verwirklichen. Mich persönlich törnen Eventbeschreibungen, die aus einer Zusammenstellung heraus kopierter Links, garniert mit Halbsätzen, deren Inhalt ich teilweise nur erraten kann, bestehen und schließlich noch mit der Ergänzung, dass google alle wichtigen Informationen bereit hält, ehrlich gesagt nicht so an. Für mich hat die Organisation und Durchführung der Events auch sehr stark mit Wertschätzung eines jeden einzelnen Eventteilnehmers zu tun. Daher bemühe ich mich bei Events, die mir am Herzen liegen, eine ansprechende Eventbeschreibung und stringente Organisation anzubieten.

Weiterhin sollte man sich als Eventorganisator über die eigene Projektionen möglicher Teilnehmer und der anschließenden Realität im Idealfall bereits im Vorfeld im Klaren sein: Bisher haben die Ex-Playmates der vergangenen Jahre nur in seeehr begrenztem Umfang Schlange gestanden, um sich von mir im Rahmen einer sommerlichen Radtour auf der Picknick-Decke vernaschen zu lassen...aber ich hatte dennoch sehr viel Spaß und Glück bei den hieisigen Events... sowohl als Organisator als auch als Teilnehmer. Für mich fängt ein Event ja geradezu an zu "schweben", wenn sich im Rahmen der Vorbereitung schon ganz viele freiwillige Geister finden, die Essen vorbereiten. Leute und Fahrräder mit ihren Pkws (und nun auch Anhägern) mitnehmen, den Küchendienst übernehmen oder sich auch nicht zu schade sind, nach einem langen und auch anstrengenden Wochenende den völlig versifften Bus mit zu putzen. Diese guten Geister lassen nicht nur Events schweben, sondern sorgen auch nach wie vor für ausreichende Motivation, auch in Zukunft das eine oder andere Event zu organisieren und über die zum Teil ärgerlichen Einzelfälle suboptimalen Verhaltens von Teilnehmern hinweg zu sehen. Ganz generell sollte sich ein Organisator aber darüber im Klaren sein: Wenn das Event eingestellt ist, gilt der Grundsatz "Mitgefangen - mitgehangen"...unabhängig vom Kreis der Teilnehmer.

Generell sollte man als Eventorganisator darauf vorbereitet sein, dass es einige BeSis gibt, die es mit den Themen "Verlässlichkeit" und "Verbindlichkeit" nicht allzu genau nehmen. Ich finde es immer wieder schade aber auch bemerkenswert, wenn ein Brunch -ursprünglich für 10 Personen angelegt- nach kurzer Zeit auf 25 Teilnehmer anwächst, von denen dann innerhalb der letzten Stunden 10 Personen -möglichst ohne Angabe von Gründen- wieder absagen. Dass dahinter ein Organisator steht, der mehrmals in der Restauration angerufen hat, um den Tisch zu vergrößern und dann zum Eventdatum kleinlaut vor 10 leeren Stühlen steht, scheinen einige Teilnehmer hier auszublenden. Von den Eventteilnehmern würde ich mir in diesem Bereich mehr Verbindlichkeit wünschen. Den Organisatoren von Events empfehle ich, etwaige finanzielle Risiken von vornherein durch Vorabüberweisungen und bei größeren Beträgen auch durch klare Teilnahme- und Stornobedingungen zu minimieren. DAS wiederum klappt bei den BeSis echt hervorragend.

Abschließend möchte ich aus meinen Erfahrungen noch eine kleine Motivationsspritze loslassen: Wenn man sich als Organisator nicht völlig ungeschickt anstellt, kann man hier wirklich kleine und große Träume realisieren: ...mit Draisinen durch das Umland pumpen (...was sind wir auf den Mistdingern verreckt), zu 29 Personen den Tag der deutschen Einheit in einer selbstbewirtschafteten Pension im Erzgebirge begehen, sich in der Arena di Verona zu Aida mit Hirschkäfer-Segways treffen oder mit einem historischen Doppeldecker zum Fußball-WM schauen nach Brodowin fahren. Eigentlich kann ich nur jeden bedauern, der hier nicht zumindest einen kleinen Teil unserer tollen Events partizipieren mag.

Also.... RAN! :-D

Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht (Irische Weisheit).

Möcki



Nach oben
13.03.2015 23:55 Uhr
@fox - ein wunderbarer Beitrag - dem ist nichts hinzu zu setzen.....

sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
14.03.2015 07:53 Uhr
Möcki (@Möcki) hat geschrieben:


@Sonne8888 - was hast Du für ein Problem mit Stammtischen? Da ist die Atmosphäre immer schön locker gewesen und die Lokalitäten hatten öfters gewechselt......

ja bitte nich überbewerten...war/ist einfach nich mein Ding...große Tischgesellschaften und so :))

ne mir hat es gefallen zu einer wanderung zu gehen....man hat was zusammen gemacht ...Gespräche ergaben sich von allein...wir hatten alle spaß am schönen wetter und der Dorfkrug war echt ein Erlebnis...

Diese Verknüpfung von gemeinsamen Erlebnis und sich dabei kennenlernen ist in meinen augen ideal...

mein Einwurf bezog sich eher auf sandys bemerkung...früher reichten eben solche ungezwungenen Kneipentreffen um sich kennenzulernen... ich weiß nicht ob ich mich da jemals hingetraut hätte ;))

...also schön das das angebot so vielfältig ist...das erreicht einfach viel mehr Leute denke ich ...

cilavie

Forenbeiträge: 4858


Nach oben
14.03.2015 09:11 Uhr
Möcki (@Möcki) hat geschrieben:


@Karla - aus nostalgischen Gründen sollten wir einen gemeinsamen Stammtisch anbieten.....hahaha - weißt Du noch????



Immer wenn ich anrege, diesen Stammtisch in Steglitz neu aufzulegen, sagt irgendwer, der in Friedenau wäre besser gewesen. Wo zum Teufel liegt eigentlich Friedenau? Vielleicht sollten wir mal die Geschichte der Besis nachspielen. Mit historischen Kostümen und Originalzitaten, ;-)

Ach so, Karla liest nur noch selten mit. :-(

„Entschuldigen Sie, dass der Brief so lang geworden ist, ich hatte keine Zeit für
einen Kürzeren.“ (Johann Wolfgang von Goethe)


sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
14.03.2015 09:37 Uhr
Mein Tipp an die neuen : einFach ausprobieren! Die einen mögen individuell ausgefallen, die anderen kurz, knapp und gern auch Google. Manch einer sucht auch nur Begleitung fürs Kino, Sport etc..
Carry



Nach oben
14.03.2015 10:40 Uhr
Hallo Ihr Lieben,
hier habe ich, als "Pionier der ersten Stunde", der ersten Stammtische usw. aber auch das Bedürfnis mich zu Wort zu melden:

@adventurefox: Klasse Beitrag! Vieles gesagt.

@cilavie: ja mach doch mal doch mal wieder Stammtisch Steglitz, da kommen ganz sicher genug Leute. Die Nostalgie Variante finde ich übrigens Klasse - wollen wir das mal machen? An diesem Platz da, wie hieß er doch wo Möcki, Norbi usw. das erste mal dabei waren... Die müssen dann natürlich auch unbedingt alle kommen.

Um unseren Stammtisch (mit dem mal alles angefangen hat) nicht ganz einschlafen zu lassen, habe ich auch immer mal wieder "den Olivenbaum" angeboten - immer mit reichlich Resonanz, so dass die komischen Kellner da wieder nicht klar gekommen sind. Echt nicht einfach wenn es dann die 20ig Leute Marke überschreitet einen passenden Laden zu finden.
Im übrigen ist inzwischen unser Backgammon Abend für mich ein zweiter "Stammtisch" geworden, nur irgendwie noch schöner.

Ich frag mal Karla ob wir mal los ziehen wollen und nochmal auf die Suche nach einer neuen Location für einen Stammtisch Norden/Mitte von Berlin. Hatte ich schon lange Lust drauf.

@doro61 : Haben wir den gleichen Eventkalender? Fast kein Tag mehr frei im März und die verschiedensten Angebote? Verstehe ich nicht - nicht genug? Was vermisst Du da? Aber dann einfach immer selbst aktiv werden, davon lebt die Seite hier.

Ich war gerade vor wenigen Tagen zu einem super Event was für mich nicht alltäglich war. Russisches Buffett im Cafe Volland, ca. 10 Leute. Super Mischung aus alten Bekannten, wiedergekehrten und neuen Leuten! Wir hatten schon wieder tolle Ideen den Abend und es werden Tupper Party, Whisky Tasting usw. folgen.

Na gut, es gibt natürlich inzwischen auch ein paar "Insider Gruppen" aber das ist nun mal so. Ein paar Leute die sich inzwischen gefunden haben, Gleichgesinnte und inzw. auch gute Freunde geworden sind, treffen sich nun mal auch ab und zu auf privaten und nicht immer offiziell gemachten Veranstaltungen. Dafür gibts aber immer noch genug Events für alle. Also ich habe eher das Problem, das ich langsam kaum noch freie Wochenenden finde und alles unter einen Hut bringe, als umgekehrt.

Ich bin jedenfalls "Ur-alt-Besi" und großer Event Fan. Das hat mich schon bei dem ein oder anderen Date in Erklärungsnot gebracht. Manche Männer verstehen das einfach nicht, haben kein Verständnis dafür und haben die irr'sten Vorstellungen von diesen "Anmachveranstaltungen" ....aber das wäre doch eigentlich schon wieder ein neues (interessantes) Thema...

doro61

Forenbeiträge: 104


Nach oben
14.03.2015 12:08 Uhr
@carry: Also ich zähle 11 freie Tage im März, mehr als in den vergangenen Monaten. Aber ich will mich nicht darüber streiten, ob es genug Events sind oder nicht (wer sollte auch darüber entscheiden?). Ich habe nur meinen Eindruck wiedergegeben, dass schon mal mehr eingestellt wurde und mich/Euch gefragt, woran das wohl liegen könnte. Wenn der Eindruck von vielen nicht geteilt wird, ok. Vielleicht ist es ja Zufall und sowieso nicht der Rede wert. Meine Spekulation geht in die Richtung, dass es für Neue nicht einfach ist, hier einzusteigen. Oder/und dass bei den "Langjährigen" vielleicht eine (hoffentlich vorübergehende) gewisse Organisations-Ermüdung eingetreten ist. Insofern danke an adventurefox und andere für Tipps und Erfahrungen, die hoffentlich zur Ermutigung der Neuen beitragen. Was mich betrifft, so hatte ich für Januar, Februar und März jeweils 2 Events angeboten, mit für mich sehr erfreulichen Teilnehmer-Runden.

... weil jeden Tag ein Tag beginnt

Elfe 239



Nach oben
14.03.2015 13:07 Uhr
ja es ist für "Neue" relativ entmutigend. Ich hatte 1 Event, aber auch sehr kurzfrisgtig eingestellt. Es kam eine Frau...an den Themen hatte sie keinerlei Interesse..."Ich dachte du machst etwas wie Entspannungsübungen oder so mit mir..."
Ich hatte aber versucht einen Stammtisch zu Reiki bzw. Kartenlegen ...bodenständig - Erfahrungsaustausch gesucht.
Vielleicht versuche ich es im April noch mal. Inzwischen würde ich gerne zu Events gehen, Stammtisch oder gemeinsames Essen, Kaffeetrinken oder so.... und Leute treffen.
Nie wieder mit R. v. W...e.
Zum Sommer werde ich auch Events einstellen zum Musiksommer im Engl. Garten weil ich da wohne und gerne mit einer Gruppe hingehen würde. Vielleicht hat da jemand Lust mitzumachen.

sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
14.03.2015 13:17 Uhr
ja musiksommer englischer garten waren wir auch schon mit den besis...ist ne ganz ordentliche truppe zusammengekommen einschl. picknik ..

ich bin da seit Jahren regelmäßig...einfach ne schöne Veranstaltungsreihe

In einer Reikigruppe war ich auch mal...leider fehlt inzwischen die Zeit...
Elfe 239



Nach oben
14.03.2015 15:12 Uhr
Hallo,
danke für deine Antwort. Ich habe nicht vor eine Regelmäßigkeit aus meinem Stammtisch zu machen, einfach nur ab und zu wenn welche Lust dazu haben weil ich REIKI Meisterin bin und gerne mal hören möchte welche Erfahrungen andere so gemacht haben. Die Zeit ist auch bei mir oft ein Problem weil ich auch schreibe und male und dann ist da noch die Familie. Trotzdem ich geniesse mein Rentnerdasein...
Der Musiksommer bietet sich an weil ich um die Ecke wohne.
Liebe Grüße

cilavie

Forenbeiträge: 4858


Nach oben
14.03.2015 16:46 Uhr
@Carry Nee, den Steglitzer Stammtisch habe ich nie organisiert. Nur genutzt. Wenn wir das mal zur Gattung der stammtischartigen erweitern könnte ich mal wieder After-Work-Cocktail im WiWu machen. Motorrad-Treffen ist eigentlich auch so ähnlich wie Stammtisch. Vermutlich müssen wir eh Stammtische im Wochentakt machen. Sonst kommen hundert Leute und das kann man dann nur noch mit Lautsprecheranlage in der Eissporthalle oder auf dem Flugfeld machen. So ab 30 Leuten ist das auch kein Stammtisch mehr, sondern ein Parteitag oder ein Massenpicknick. Da hat wohl Mona am meisten Erfahrung mit 25 Leuten. Das ist ja auch stammtischartig und die Backgammon-Brettern sorgen schickerweise dafür, dass die Leute sich ab und zu mal umsetzen und neue Leute kennenlernen.

@Elfe Was ist denn ein Reiki? Sowas ähnliches wie ein Raki?

@Doro März/April könnte auch dünn besetzt sein, weil die Initiatoren nicht so recht wissen, ob sie lieber drinnen oder draußen was machen. Und dann machen sie erstmal nix. Eigentlich die falsche Entscheidung, weil nach den letzten zwei Jahren wird sich die Unzuverlässigkeit des Wetters wohl wieder über den gesamten Sommer hinziehen. :-(

„Entschuldigen Sie, dass der Brief so lang geworden ist, ich hatte keine Zeit für
einen Kürzeren.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Elfe 239



Nach oben
14.03.2015 17:55 Uhr
REIKI: Sieh doch bitte mal unter REIKI nach USUI nach. Das ist eine Heilmethode die ähnlich wie Akupunktur am Anfang bisher nur teilweise von der Kasse übernommen wird. Diese Heilmethode wird u. A. im Elisabeth Krhs. ? angewendet und oft bei Heilpraktikern. Ich habe diese Methode in mehreren Jahren im Einzelunterricht erlernt. Deshalb hätte ich gerne meine Erfahrungen ausgetauscht bzw. auch Interessierten davon berichtet oder vorgeführt. Das dann aber nicht am Stammtisch. Bei mir kann aber jeder seine Meinung kundtun. Ich versuche niemand zu beeinflussen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Sonst besuche mich doch einfach mal auf meinem Profil.
saendmaen



Nach oben
14.03.2015 18:35 Uhr
Erfahrungen tausch man doch besser mit Kollegen aus und anwenden tut man es bei seinen zahlenden Patienten ,
wenn schon soviele Jahre Einzelunterricht nötig sind um Meisterin zu werden.

cilavie

Forenbeiträge: 4858


Nach oben
14.03.2015 19:06 Uhr
Nun weiß ich, dass wir bei Katzen und Rauchen verschiedener Ansicht sind. Usui habe ich keins getroffen.

„Entschuldigen Sie, dass der Brief so lang geworden ist, ich hatte keine Zeit für
einen Kürzeren.“ (Johann Wolfgang von Goethe)




Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Das Berliner Singles Forum Ein frischer Morgengruss vom saendmaen
Events ARTlantica- "Leben wie Gott in Frankeich"
Sportforum Schwimmen
Plauderecke Fakes
Diskussionen Kniegelenk... Erfahrungsaustausch bitte
Philosophie & Poesie Humor
Reisepartner finden 15 Tage 5*-Reise Zypern vom 26.05.-09.06.2022 (*)
Flohmarkt Suche wo ist denn noch ein Flohmarkt offen??
Flohmarkt Biete 1 Ticket Pink Floyd Cover LA VALLÉE, 7.Dez