Ignorefunktion

Forum » Feedback und Ideen » Ignorefunktion


Autor Beitrag
Sommerspross



Nach oben
27.11.2017 14:59 Uhr
Es kann inzwischen niemand mehr komplett ignoriert werden, aus welchem Beweggrund auch immer. Es macht zunehmend Spaß, ein zahlendes Mitglied der Berliner Singles zu sein, wenn mehr und mehr Funktionalität eingeschränkt und/oder ohne Rücksprache schlicht eingestellt wird. Großartig auch, wie man inzwischen versteckte Besucher verhindern kann. Schön, dass ihr euer Süppchen kocht, ohne überhaupt noch das Feedback der Benutzer abzufragen. Diese Arroganz und vor allem Ignoranz hat schon ganz andere Unternehmen zu Fall gebracht.

Steppendroid

Forenbeiträge: 1137


Nach oben
28.11.2017 04:36 Uhr
Das Ignorieren geht irgendwie überhaupt nicht mehr - zumindest findet sich kein Schalter dafür.
Das mit den versteckten Benutzern fand ich von Anfang an nicht so toll, weil man nicht weiß, wer sich dahinter verbirgt. Generell finde ich das ganze Besuchersystem nicht gerade prickelnd. Aber das ist nur meine Meinung.

Was das Entwicklerteam angeht, wäre mehr Transparenz und Kundennähe sehr ratsam, wenn man seine zahlenden Kunden behalten möchte. Es scheint jedoch gerade Mode zu werden, dass sich diverse Unternehmen vor den Nutzern abschotten.
Das hat zumindest den Vorteil, dass es dadurch wieder leichter wird, mit der Gründung einer neuen Plattform entsprechende Kunden zu bekommen, weil die Kunden von den Großen zu den Kleinen überlaufen. Das bemerke ich besonders bei der aktuellen Zensurwelle auf Youtube. Alternative Videoplattformen sind immer mehr gefragt, weil Youtube immer restriktiver wird.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!

*happiness



Nach oben
28.11.2017 07:06 Uhr
Das auf jegliche Anregungen mit der Zeit keine Reaktionen mehr kommen zeigt eine gewisse Ignoranz. Zu Beginn konnte man regelrecht darauf warten, eine Reaktion zu erhalten.

Auch ich finde es höchst unbefriedigend, weder blockieren noch versteckte Besucher ablehnen zu können. Ich möchte nun mal nicht, dass der Ex oder was auch immer für ein Volltroddel sich auf meinen Profil herumtreibt. Wieso wird diese Privatsphäre nicht mehr gewährleistet. Und wer etwas zu verstecken hat, der darf sich auch weiterhin verstecken und braucht sich nicht bei mir herumtreiben! Es ist absolut inakzeptabel, dass hier völlig am Kunden vorbei Entscheidungen getroffen wurden ohne auch nur ansatzweise darauf hinzuweisen. Klammheimlich und ignorant.

Team

Forenbeiträge: 146


Nach oben
28.11.2017 17:51 Uhr
Wir haben sehr viel Feedback von den Usern zur Ignorefunktion erhalten. Hauptkritikpunkt war sehr oft, dass die User einen Besucher in ihrer Liste sahen und wenn sie das Profil aufrufen wollten, wurde ihnen angezeigt, dass der andere sie komplett gesperrt hatte. Obwohl es vorher keinerlei Kontakt gab. Das hatte viel Frust bei Usern verursacht.

Daraufhin haben wir uns mehrfach mit Gruppen von Usern getroffen und unter anderem gemeinsam nach einer guten Lösung für das übermässige komplette ignorieren gesucht.
Gemeinsam wurde dabei dann die Lösung entwickelt, dass man weiterhin ganz einfach einen User aus der Besucherliste, aus der Onlineliste und aus den Sucheergebnissen löschen, so wie bisher.

Komplett ignorieren geht aber nicht wenn es nur einen Besuch gab, sondern wenn es auch einen Kontakt gab. In jeder erhaltenen Nachricht, lässt sich der Absender weiterhin komplett ignorieren. Wir haben für diese Umstellung bisher fast ausschliesslich positives Feedback erhalten. Natürlich gibt es auch weiterhin den Wunsch von Usern, sofort nach einem Besuch einen User komplett zu sperren. Aber überwiegend hören wir, dass es so besser und weniger frustrierend ist.

An dieser Stelle möchten wir auch widersprechen, dass wir zu weit weg sind von den Usern. Wir treffen uns regelmäßig mit Usern. Da wir in München sitzen, ist es für uns natürlich einfacher uns hier mit den Usern zu treffen. Aber wir haben auch bereits geplant, nach Berlin zu kommen. Eigentlich wollten wir das schon im Herbst machen, mussten es aber auf Anfang des neuen Jahres verschieben. Wir stellen dazu noch ein Event ein und informieren darüber.

Konstruktives Userfeedback ist uns schon immer sehr wichtig und fast alle Features wie z.B. auch die Events und die Gruppen haben wir in Zusammenarbeit mit den Usern entwickelt und weiterentwickelt.
Zur Umstellung der Ignorefunktion hatten wir auch in unserem Newsletter darauf hingewiesen.

Für das offene Feedback hier möchten wir uns ganz herzlich bedanken und hoffen dass wir erklären konnten, wie es zu dieser Änderung kam.

Steppendroid

Forenbeiträge: 1137


Nach oben
28.11.2017 19:48 Uhr
Irgendwie skurril, dass Müncher Nutzer über eine Plattform für Berliner Nutzer (inkl. Umland) ihre Rückmeldungen abgeben und diese mit dem Team besprechen. Wäre es nicht sinnvoller, dass man eine Art Online-Konferrenz dafür einrichtet, wo dann über diverse Anregungen und Vorschläge mit den Nutzer diskutiert werden kann? Denn hier im Forum findet das ja eher nicht so wirklich statt.

Zur Ignorier-Funktion: Wenn mich beispielsweise meine Ex hier stalken würde, dann muss ich sie zuerst so anchreiben, dass sie mir hoffentlich antwortet, damit ich sie dann ignorieren kann. Solange sie aber nicht antwortet, kann sie jederzeit in meinem Profil nachsehen, was ich da so reingestellt habe, da ich sie ja nicht ignorieren kann. Habe ich das richtig aufgefasst?

Wie wäre es denn, wenn man eine Ignorier-Funktion ohne vorherigem Kontakt einrichtet, welche begründet werden muss, so dass vom Moderatorenteam validiert werden kann, ob man die Person wirklich kennt, oder diese sonst ein auffälliges Verhalten einem selbst gegenüber an den Tag legt?

Eine mögliche Begründung wäre dann Stalking, und validierbar wäre es z.B. dadurch, dass man dem Team den Realnamen oder ähnliches des/der Nutzer/in zuschickt, damit die (das Moderatorenteam) die Bestätigung haben, dass man diese Person in Natura oder sonst wie auch kennt.
Vereinfacht gesagt, eine moderierte Ignorier-Funktion für diesen einen speziellen Fall.

Ich habe z.B. ein paar nette Menschen, die ich nicht in Natura kenne, mich jedoch offenbar als so wichtig einschätzen, dass sie mich überall im Netz verfolgen. Ich muss für diese Menschen wohl besonders interessant sein. Jedoch würde ich diese Menschen, im Falle, dass sie mich hier auch irgendwann mal finden werden, gerne ignorieren können, ohne dass ich sie dafür erstmal extra anschreiben muss.
Zur Validierung könnte ich in diesem Fall deren Namen, deren E-Mail Adressen, Chat- und Forenlogs usw. dem Team zukommen lassen. Habe von jenen Menschen nämlich schon so einiges an Daten gesammelt. Einer von diesem Menschen ist hier sogar im Forum angemeldet, welchen ich aber zum Glück noch vor dieser Umstellung der Ignorier-Funktion ohne weiteres ignorieren konnte.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!


sonne55

Forenbeiträge: 3488


Nach oben
28.11.2017 20:13 Uhr
@Steppendroid Nein anschreiben musst Du keinen. Wie das geht frag mich nicht, ich bin auch gesperrt von Personen mit denen ich gar nichts zu schaffen habe, nicht geschrieben, nichts Auf Grund eines Forumsbeitrags wollte ich mal gucken, das wars. Aber mir ist das wurscht soll jeder sperren wo und was er will
*happiness



Nach oben
28.11.2017 21:03 Uhr
Steppendroid (@Steppendroid) hat geschrieben:
Zur Ignorier-Funktion: Wenn mich beispielsweise meine Ex hier stalken würde, dann muss ich sie zuerst so anchreiben, dass sie mir hoffentlich antwortet, damit ich sie dann ignorieren kann. Solange sie aber nicht antwortet, kann sie jederzeit in meinem Profil nachsehen, was ich da so reingestellt habe, da ich sie ja nicht ignorieren kann. Habe ich das richtig aufgefasst?
Ich sehe das genau so! Wenn eure Begründung die Basis der Entscheidung ist, ist das nicht wirklich nachvollziehbar. Warum sollte mich stören, dass ich ignoriert werde wenn Jemandem mein Profil nicht gefällt. Dermaßende Oberflächlichkeit ist doch eh nichts Wahres fürs Kennenlernen und darf ruhig weiter ignoriert werden - meinerseits wie seinerseits. Also wer das nicht erkennt und frustriert ist, sollte m.E. wohl eher etwas am Ego arbeiten statt anderen die Wahlfreiheit zu nehmen. Tut mir leid, das finde ich weiterhin nicht ok! Ich möchte nicht, dass sich bestimmte Personen auf meinem Profil tummeln! Ich möchte weiterhin blockieren können und anderen diese Möglichkeit ebenfalls lassen....

Auch das versteckte Besucher nicht abgehalten werden können ist mangelhaft (kann man einstellen, dich hält nicht alle ab) Begründet darin, dass nicht alle Nutzer die aktuelle App hätten. Was ist das für eine subtile Aussage? Es ist doch nicht die App entscheidend, sondern eine primäre Abfrage meiner Einstellung die besagt: ich möchte nicht, dass mich versteckte Besucher besuchen dürfen! Der Algorithmus muss also bei mir, nicht beim Besucher abgefragt werden!
NadlFin



Nach oben
28.11.2017 21:10 Uhr
Wie armselig muss man denn sein, jemanden zu ignorieren, nur weil er auf der Besucherliste war?

Dem Ignorieren messe ich wenig Bedeutung zu. Ich glaube, ich habe in den Jahren, die ich hier bin, zwei oder drei Leute ignoriert, weil mir Ihr Gelaber einfach auf die Nerven ging. Ein Besuch auf meinem Profil hätte dazu sicher nicht gereicht

Steppendroid

Forenbeiträge: 1137


Nach oben
29.11.2017 05:22 Uhr
*happiness (@*happiness) hat geschrieben:
Warum sollte mich stören, dass ich ignoriert werde wenn Jemandem mein Profil nicht gefällt. Dermaßende Oberflächlichkeit ist doch eh nichts Wahres fürs Kennenlernen und darf ruhig weiter ignoriert werden - meinerseits wie seinerseits. Also wer das nicht erkennt und frustriert ist, sollte m.E. wohl eher etwas am Ego arbeiten statt anderen die Wahlfreiheit zu nehmen. Tut mir leid, das finde ich weiterhin nicht ok! Ich möchte nicht, dass sich bestimmte Personen auf meinem Profil tummeln! Ich möchte weiterhin blockieren können und anderen diese Möglichkeit ebenfalls lassen....
Das teile ich soweit auch, selbst da ich es nicht so rüber bringen konnte, wie *happiness. Daher danke an *happiness dafür.
Ich denke, man muss diese Thematik mal ganz simpel und pragmatisch angehen, um einen möglichst kühlen Kopf zu behalten und nicht in reine Emotionalität abzutriften - wobei ich aber nicht sagen will, dass man die Emotionalität ignorieren soll, sondern gerade wegen der emotionalen Befindlichkeiten sachlich darüber diskutieren und analysieren muss, um eine vernünftige Lösung zu finden.

Wenn sich nun manche oder gar viele Benutzer darüber beschweren, dass sie von Menschen ignoriert werden, mit denen sie noch kein Wort ausgetauscht haben, dann ist es richtig, sich dieser Beschwerden erstmal anzunehmen. Darin hat das Team richtig agiert. Das muss man bei aller Kritik auch mal sagen.
Trotzdem ist das kein Grund, die Ignorier-Funktion entsprechend jener Menschen, die damit ein persönlich emotionales Problem haben für alle einzuschränken, denn wie *happiness Im Grundsatz vermittelt hat, würde mit so einem Menschen, der andere Menschen selbst ohne Kontaktaufnahme bereits ignoriert, ohnehin keine Kontaktaufnahme stattfinden. Wenn ich beispielsweise das Profil eines anderen Nutzer besuche und dort in den Bildern etwas sehe, was ich absolut ablehne und nicht mit meinem Gewissen vereinbahren kann, dann würde ich diese Person eventuell ignorieren, wenn ich feststelle, dass diese mein Profil stetig besucht. Der Kernpunkt dabei ist, dass ich diese Person dadurch von Anfang an nie kontaktieren würde und nur ignorieren würde, wenn ich mich durch dessen steten Besuche auf mein Profil belästigt fühle, weil ich dessen Inhalte, die über sein Profil vermittelt werden, nicht mit meinem Gewissen vereinbahren kann. Das Ignorieren geht in diesem Fall ohnehin einem Nie-Kontaktieren-Wollen voraus. Wer eine Person von Anfang an ignoriert hat, hatte eben nie die Absicht diese je kontaktieren zu wollen. Und jenes Nicht-Wollen ist gewiss in den meisten Fällen durch klare und nachvollziehbare persönliche Grund gerechtfertigt, ebenso wie jenes möglicherwiese folgende Ignorieren jener Person.

Soviel dazu. Ich hoffe ich habe jetzt nicht zu durcheinander geschrieben, und es wird klar, was ich meine.

Was diese Sache mit den versteckten Benutzer betrifft: Offenbar scheint es da unterschiede zwischen der "App" und der normalen Version zu geben. In dieser Hinsicht ist natürlich eine Einheitlichkeit zu schaffen, da es nicht sein kann, dass "App"-Nutzer anderen Regelungen unterliegen als normale Nutzer über den PC/Browser.

Da es mir so scheint, dass versteckte Benutzer/Besucher generell nicht allzu sehr erwünscht sind, stellt sich mir die Frage, ob man diese Möglichkeit jemandes Profil, der sich ja öffentlich zeigt, anynonm besuchen zu können, beibehalten sollte. Es ist ja nicht gerade fair, dass man sich selbst öffentlich für alle zeigt, aber manche anonym quer durch alle Profile wandern. Nun kann man jene zwar teilweise daran hindern, aber wieso erlaubt man es denn überhaupt, dass jemand anonym quer durch alle Profile wandern darf? Worin liegt da der Nutzen und Sinn? Wer sich hier anmeldet, muss sich dessen bewusst sein, dass er nicht gänzlich anonym dabei sein wird. Gewissen Datenschutz kann man zwar betreiben, aber allein dadurch dass das Forum für alle öffentlich zugänglich ist und jene Profile teils öffentlich und für zahlende Kunden völlig zugänglich sind, sofern man jemanden eben nicht ignoriert, ist diese Funktion, andere Profile anynom besuchen zu können, nicht nur ungerecht, sondern auch obsolet.

In diesem Sinne bin ich für eine vollwertige Ignorier-Funktion, wie auch für die Abschaffung versteckter Besucher, die man indes, da sie versteckt sind, auch gar nicht mal ignorieren kann, sofern einem Nutzer hier deren anonyme Besuche stören. Man kann zwar teilweise verhindern, dass diese einen weiterhin anonym besuchen, aber nicht, dass diese einen dann nicht mehr anonym besuchen. Es ist ja nicht feststellbar, ob ein vorheriger anonymer Besucher später der nicht-anonyme Besucher XY ist. Besonders wenn man sehr viele Profilbesuche pro Woche oder gar Tag hat.

Um Datenschutz und Anonymität zur Außenwelt zu verbessern gibt es indes bessere Möglichkeiten. So könnte man einrichten, dass man Elemente des Profils nur für registrierte Benutzer oder nur für Freunde auf der Plattform oder nur für Benutzer die X Beiträge im Forum gemacht haben, oder .. individuell freischalten kann.
Gerade diese Sache mit dem Forum finde ich sehr gut. Denn ich möchte nicht unbedingt jedem Nutzer, der mal für einen oder 3 Monate für ein Premium-Account zahlt sogleich mein ganzes Profil einsehbar ist. Jener Nutzer sollte sich in seiner Person erstmal im Forum oder auch in eigenen Events mir vorstellen, eher er alles in meinem Profil einsehen können darf. So schafft man mehr Vertrauen unter den Nutzern. Besonders über das Forum schafft man sehr gut Vertrauen und auch Misstrauen gegenüber anderer Nutzer. Letztendlich fandich hier auf dieser Plattform auch fast nur über das Forum Menschen, die ich mag und denen ich vertraue. Über Events sind es auch ein paar, aber nicht so viele. Allein über Profilbesuche indes so gut wie gar nicht.

Das Forum ist für mich neben den Events daher ein wesentlicher Bestandteil dieser Plattform und ich wünsche mich, dass dieses in Zukunft noch weiter ausgebaut und besser in den Rest der Plattform integiert wird. Bisweilen ist das Forum ja eher nur so ein Anhängsel zum Rest, was allein bei der Ignorier-Funktion ersichtlich wird, da diese das Forum überhaupt nicht mit einbezieht.

Jut. Zum Glück ist das Thema "Blabla", andernfalls hätte ich jetzt das Thema meilenweit verlassen.

PS: Logikfehler, Satzbaufehler und Rechtschreibfehler dürfen gerne anonym im Stillen kritisiert werden. Ich bin es nach gefühlt einem halben Jahr Abstinenz nicht mehr gewohnt, soviel hier zu schreiben.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!

Sommerspross



Nach oben
29.11.2017 10:56 Uhr
Team (@Team) hat geschrieben:
...Das hatte viel Frust bei Usern verursacht.

Daraufhin haben wir uns mehrfach mit Gruppen von Usern getroffen...
Macht ihr dieses Anti-Frust-Gruppenkuscheln eigentlich auch, wenn diese Stalker User keine Gegenbesuche erhalten oder keine Antworten auf ihre "gelegentlich"
( ) dummen
( ) ignoranten
( ) inhaltsleeren
( ) zusammenhanglosen
( ) lanweiligen/unkreativen
( ) sexuell eindeutigen
Nachrichten bekommen? (bitte ankreuzen, Mehrfachantworten möglich)

Also, wenn sie WIRKLICH ignoriert werden???

Ich ignorierte bislang jenes sympathische Völkchen, das seine Besuche nicht anzeigen lässt, seinen Beziehungsstatus oder die Dauer der bisherigen Mitgliedschaft verbirgt, für MICH absolute K.O.-Kriterien (die ich weder verhandeln noch diskutieren möchte), um mich auf neue Menschen einzulassen - diese Heimlichtuerei finde ich um Längen erbärmlicher, tarnen hat auch immer mit täuschen zu tun. Es wäre mal an der Zeit zu begreifen, dass Kontaktseiten es nun einmal erforderlich machen, sichtbar zu sein und sich einander entsprechend offen und respektvoll anzunähern, tut mir leid, dass es so viele Vollpfosten im Spermakoller leider nicht hinbekommen - Anstand gehört wohl leider nicht zur Grundausrüstung. Für diejenigen, die mit diesen Minimalvoraussetzungen bereits überfordert sind: es gibt tolle Kurse im Survival- und Anti-Terror-Kampf, da kann man lernen, wirklich unsichtbar zu werden, womöglich wäre das ja mal eine Alternative, vielleicht wird der Kopp dann mal wieder ein bisschen freier. Eventuell auch begabungsgemäß: schlicht ein Kindergeburtstag, wobei ich den Kindern damit kein Unrecht tun will. Jedenfalls nicht hinterher wieder zu Mami rennen und rumheulen, weil man beim Versteckspielen niemanden gefunden hat.

Aber hey, echt dufte, dass ihr diese Frustrierten so engagiert schützt und schön, dass (diese?) User auch zukünftig weiter heimlich herumschüffeln dürfen. Schließlich ist deren Privatsphäre deutlich wichtiger als derer, die sich eigenständig und selbstständig schützen wollen und es untersagt bekommen. So ein bisschen Zensur, Anmaßung und Bevormundung hat ja schließlich noch niemandem geschadet.

Wenigstens haben wir emojis. Oder sogar smiles und matches.
DAS ist doch mal WIRKLICH wichtig.

sonne888

Forenbeiträge: 7487


Nach oben
29.11.2017 11:18 Uhr
Also nach so netter Rundumbeleidigung... wer soll Dich da noch respektvoll kennenlernen wollen.

Zum anderen .. es ist nicht mgl. Auf alle Befindlichkeiten der User einzugehen. Jede Plattform hat Vor und Nachteile. Woanders suche ich stundenlang um überhaupt eine Anschrift für meine Kündigung zu finden. ALSO Danke @ team für Eure Mühen. Und bitte weiterhin so unkompliziert halten.
Ich möchte nicht erst Bewerbungen schreiben um mal ein Foto zu sehen.
NadlFin



Nach oben
29.11.2017 12:02 Uhr
Herbsttyp (@Herbsttyp) hat geschrieben:
Macht ihr dieses Anti-Frust-Gruppenkuscheln eigentlich auch, wenn diese Stalker User keine Gegenbesuche erhalten oder keine Antworten auf ihre "gelegentlich"
( ) dummen
( ) ignoranten
( ) inhaltsleeren
( ) zusammenhanglosen
( ) lanweiligen/unkreativen
( ) sexuell eindeutigen
Nachrichten bekommen? (bitte ankreuzen, Mehrfachantworten möglich)

Also, wenn sie WIRKLICH ignoriert werden???

Ich ignorierte bislang jenes sympathische Völkchen, das seine Besuche nicht anzeigen lässt, seinen Beziehungsstatus oder die Dauer der bisherigen Mitgliedschaft verbirgt, für MICH absolute K.O.-Kriterien (die ich weder verhandeln noch diskutieren möchte), um mich auf neue Menschen einzulassen - diese Heimlichtuerei finde ich um Längen erbärmlicher, tarnen hat auch immer mit täuschen zu tun. Es wäre mal an der Zeit zu begreifen, dass Kontaktseiten es nun einmal erforderlich machen, sichtbar zu sein und sich einander entsprechend offen und respektvoll anzunähern, tut mir leid, dass es so viele Vollpfosten im Spermakoller leider nicht hinbekommen - Anstand gehört wohl leider nicht zur Grundausrüstung. Für diejenigen, die mit diesen Minimalvoraussetzungen bereits überfordert sind: es gibt tolle Kurse im Survival- und Anti-Terror-Kampf, da kann man lernen, wirklich unsichtbar zu werden, womöglich wäre das ja mal eine Alternative, vielleicht wird der Kopp dann mal wieder ein bisschen freier. Eventuell auch begabungsgemäß: schlicht ein Kindergeburtstag, wobei ich den Kindern damit kein Unrecht tun will. Jedenfalls nicht hinterher wieder zu Mami rennen und rumheulen, weil man beim Versteckspielen niemanden gefunden hat.

Aber hey, echt dufte, dass ihr diese Frustrierten so engagiert schützt und schön, dass (diese?) User auch zukünftig weiter heimlich herumschüffeln dürfen. Schließlich ist deren Privatsphäre deutlich wichtiger als derer, die sich eigenständig und selbstständig schützen wollen und es untersagt bekommen. So ein bisschen Zensur, Anmaßung und Bevormundung hat ja schließlich noch niemandem geschadet.

Wenigstens haben wir emojis. Oder sogar smiles und matches.
DAS ist doch mal WIRKLICH wichtig.
DAZU fällt mir dann wirklich nichts mehr ein...Nach so einem Rundumschlag noch Respekt und Anstand einzufordern, hat auch eine gewisse Chuzpe
*happiness



Nach oben
29.11.2017 13:51 Uhr
@herbst
Da ging es wohl gerade mit dir etwas durch, wa? Bist doch sonst recht gut kommunikativ! Wat'n los? Leider bringt die Tonart keine Annäherung, wobei ich manches mit dir teile. Anderes wiederum nicht so ganz!

Ich wüsste z.b. nicht, warum es für wen auch immer wichtig ist, seit wann ich hier Mitglied bin. Erschließt sich mir nicht wirklich. Auch persönliche Angaben -das hatte ich schon öfter mal erwähnt- mag ich nicht abgeben. Sie sind persönlich! (z.B. mein Gewicht) Wer mich kennengelernen möchte wird schon sehen wie ich proportioniert bin. Außerdem sind halt auch Fotos eingestellt und geben eine bildhafte Auskunft. Augenfarbe, Anzahl Kinder (und ob alle [noch] im Haushalt lebend, adoptiert, eingeheiratet oder bereits verheiratet und Enkel etc.), die Schuh- und Konfektionsgröße, natürliche Haarfarbe, Nationalität usw. wird ja auch nicht abgefragt und spielt eine ebenso tangierende Rolle wie das Gewicht. Nämlich keine! Die Größe wiederum finde ich gar nicht so abwegig, ist ja auch z.B. bei der Suche nach Tanzpartnern recht wichtig.

Keine Fotos einzustellen finde ich ebenso unfair den anderen Usern ggü. wie das Verstecken und dafür habe ich wirklich kein Verständnis. Was macht das für einen Sinn??? Ich möchte auf hiesiger Plattform Jemanden kennenlernen..........soweit, so gut! Jetzt verstecke ich mich........... ........häh??? Das macht doch keinen Sinn! Meines Erachtens ausschließlich nur dann, wenn ich etwas zu verbergen habe! Und dann wird die Privatsphäre des (versteckten) Besuchers, nicht aber des jeweiligen Profils geschützt? Tut mir leid, falscher Ansatz! Da stimme ich @herbst wirklich zu! Wer sich und sein Profil schützen möchte, sollte das eigenständig durch Einstellungsmöglichkeiten tun dürfen! Wer selbst blockiert wird, aus welchen Gründen auch immer, hat diese Möglichkeit ebenso und könnte sie nutzen!

Ich weiß nicht ob München anders tickt, aber ich für meinen Teil hätte mich über eine repräsentative Umfrage oder kurzgefasste allgemeine Anfrage hier im Forum gefreut, bevor etwas weggestrichen wird, was wirklich Sinn machte! Es gibt ja nicht nur die MüSis!
*happiness



Nach oben
29.11.2017 14:08 Uhr
sonne888 (@sonne888) hat geschrieben:
es ist nicht mgl. Auf alle Befindlichkeiten der User einzugehen. Jede Plattform hat Vor und Nachteile.
Ja, recht hast du natürlich. Dennoch machte diese Funktion Sinn und wurde ursprünglich mit völligem Bewusstsein des Eigenschutzes auch eingeführt. Diese Gründe scheinen nun in den Hintergrund gerückt zu sein!. Es einfach mir nichts dir nichts wegzustreichen kommt schon sehr einer Bevormundung gleich. Einerseits versucht man auf Augenhöhe zu bleiben, anderseits wird dann doch ziemlich einseitig gehandelt. Zumal sich anscheinend ja nicht auf der Berliner bzw. aller existierenden Plattformen umgehört sondern nach dem Befinden einzelner gehandelt wurde. Das finde ich schon ziemlich ...... sagen wir mal "schade" dazu.....!

Der Drops ist nun gelutscht.
*happiness



Nach oben
29.11.2017 14:12 Uhr
sonne888 (@sonne888) hat geschrieben:
Woanders suche ich stundenlang um überhaupt eine Anschrift für meine Kündigung zu finden.
Du suchst aber nicht wirklich, oder? Das ist zum Glück hier wirklich sehr gut organisiert! Dahingehend möchte ich auch mal ein Danke aussprechen, dass eine explizite Kündigung bei den BeSis nicht von Nöten ist!
Sommerspross



Nach oben
29.11.2017 15:03 Uhr
seufz Du Gute (danke für's Komplimentchen )! Sehr angenehm, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, Dich mit meiner Tirade differenziert und detailliert auseinanderzusetzen, hab' Dank dafür. Nicht weniger bemerkenswert finde ich, dass ausgerechnet diejenigen, die offensichtlich nur pfiffige, respektvolle und charmante Annäherungsversuche genießen dürfen, hier am Spontansten in Resonanz gehen und sich persönlich angesprochen fühlen. Es war an keiner Stelle meine Absicht jemanden zu beleidigen -
außer den Vollpfosten im Spermakoller immerdruff

Es wird immer mit mir durchgehen, wenn ich etwas als ungerecht empfinde oder etwas "nur zu meinem Besten" geschieht. Um mal bei den Tatsachen zu bleiben: die durchaus umfangreiche, flexible und dedizierte Ignore-Funktion haben sich nicht die Benutzer ausgedacht, sondern sie ist ihnen zur Verfügung gestellt worden - wie kann es sein, dass man plötzlich als der Po und dazu noch in der Rechtfertigungspflicht dasteht, wenn man diese Funktion offenbar verwerflicherweise auch zu nutzen gedenkt? Ich habe einfach keinen Bock, einen wie-auch-immer-gearteten-Neuanfang, ob freundschaftlich, geschäftlich oder auch partnerschaftlich, mit irgendwelchen (Versteck-)Spielchen zu beginnen. Ich beantworte jetzt mal Deine Frage ganz ketzerisch mit einer Gegenfrage: wozu verberge ich denn die Dauer meiner Mitgliedschaft bzw. wozu besteht überhaupt erst die Möglichkeit hierfür? Aber ich will sie auch genauso gerne mit meiner Sichtweise beantworten. Erstens bin ICH persönlich eher erfreut, wenn jemand (seiner)ihrerseits so überlegt "zu Werke" geht, dass nicht gleich nach zwei Wochen der Traumpartner dabei war (Zufälle/Fügung/wottewwa gibts immer), und zweitens ist es mir auch deutlich wichtig (leider...), mich einer Langzeitbesinette anders nähern zu müssen, weil sie in dieser Zeit auch garantiert überdurchschnittlich vielen Vollpfosten begegnet ist. Natürlich nur, um sofort maximal manipilativ "loszulegen"...

Mal ehrlich. Mag jemand wiegen, was er/sie mag oder groß sein wie sonstewatt, die vielzitierte "Chemie" wird sich damit ohnehin nicht übertölpeln lassen - ebensowenig wie die Anzahl der Pickelchen oder das Lieblingsparfüm. Aber jemandem, dem beim ersten Date plötzlich einfällt, dass es da noch eine Ehe gibt oder nebensächlicherweise 4 Kinder, werde ich zukünftig schlicht nicht vertrauen. Können. Aber ganz sicher nicht, weil ich ach-so-verständnislos bin, sondern weil ich mich schlicht weigere, immer und immer wieder für unausgeheilte Verletzungen aus der Vergangenheit geradestehen zu sollen - Neuanfang funktioniert einfach anders. Wir sind hier auf einer Börse unterwegs, die altersmäßig weit weg vom Abi-Jahrgang angesiedelt ist, es wäre schön, wenn man sich entsprechend verhielte. Mit fünfzig eine ähnlich alte Partnerin mit der Vorgeschichte einer Jungfrau finden zu wollen grenzt an Unzurechnungsfähigkeit.

So, und wen habe ich nun wieder bis ins dritte Glied seiner Nachkommenschaft beleidigt?
NadlFin



Nach oben
29.11.2017 16:04 Uhr
Warum so sarkastisch? Das war doch mal eine schöne Erklärung und Darlegung Deiner Sicht, die vorher Geschriebenes besser verständlich macht. Danke dafür.
*happiness



Nach oben
29.11.2017 21:25 Uhr
Herbsttyp (@Herbsttyp) hat geschrieben:
seufz Du Gute (danke für's Komplimentchen )! Sehr angenehm, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, Dich mit meiner Tirade differenziert und detailliert auseinanderzusetzen, hab' Dank dafür.
Gern geschehen!

Genau deshalb:Solche einfallsreichen Oberflächlichkeiten treiben mich dazu, gewisse Dinge nicht beim Wert zu nennen, weil sie Raum für Spekulationen auftun. Wenn Jemand genau wissen möchte, wie lange ich schon bei den BeSis bin, kann er mich gern fragen und wir können dann gern bei einem Kaffee darüber philosophieren wieviel Zeit ich hier schon verbringe und was dahinter steckt warum es so ist, mindestens jedoch in einer PN. Wer sagt denn, das Jemand der hier angemeldet ist, zwingend einen Partner sucht? Ich für meinen Teil genieße diese Plattform vor allem der Events wegen. Ich genieße die Menschen im Allgemeinen, das Forum (mal mehr, mal weniger) und hatte schon phantastische Begegnungen sowie Veranstaltungen und Treffen, zu denen ich nie allein hingegangen wäre!

Ich habe nichts zu verheimlichen, möchte aber nicht alles veröffentlichen! Ich bin kein offenes Buch und möchte es auch einfach nicht sein! Sonst wäre ich bei Facebook, Twitter & Co.
saendmaen



Nach oben
29.11.2017 21:38 Uhr
Wer sagt denn, das Jemand der hier angemeldet ist, zwingend einen Partner sucht?
---------------------------------------------------------------

Niemand , aber wenn es jemand in seinem Profil schreibt , dann wird es wohl stimmen.
Jemand ist jemand und sehr allgemein. Warum fühlst du dich sofort persönlich angesprochen?

Muß wieder in die Küche Gemüse schnippeln.

p.s. .... so ein Mist jetzt habe ich mich doch von der Mistecke entfernt. Sorry !
*happiness



Nach oben
29.11.2017 21:44 Uhr
saendmaen (@saendmaen) hat geschrieben:
Wer sagt denn, das Jemand der hier angemeldet ist, zwingend einen Partner sucht?
---------------------------------------------------------------

Niemand , aber wenn es jemand in seinem Profil schreibt , dann wird es wohl stimmen.
Jemand ist jemand und sehr allgemein. Warum fühlst du dich sofort persönlich angesprochen?

Muß wieder in die Küche Gemüse schnippeln.
Du verstößt gerade gegen deine eigene Auflage nicht mehr in anderen Treads herumzufischen. Auch du bist oftmals sehr allgemein und solltest endlich bitte damit aufhören immer wieder in dieser Soße zu rühren, oder bist du der/ein Niemand?

Ich denke, ich teile mich sehr klar und differenziert mit und wer etwas mitdenkt und zum Thema etwas zu sagen hat, kann sehr wohl unterscheiden, was ich meine. Wenn nicht, kann derjenige gern (auch im Forum) nachfragen. Manchmal hilft es, einfach mal beim Thema an sich zu bleiben als stets zu versuchen, es wegen marginialen Auffälligkeiten zu zerpflücken! Ich danke dir wirklich herzlichst!
saendmaen



Nach oben
29.11.2017 21:50 Uhr
*happiness (@*happiness) hat geschrieben:


Du verstößt gerade gegen deine eigene Auflage nicht mehr in anderen Treads herumzufischen. Auch du bist oftmals sehr allgemein und solltest endlich bitte damit aufhören immer wieder in dieser Soße zu rühren, oder bist du der/ein Niemand?
...ich hoffe doch das ich mich allgemein ausgedrückt habe .Ich höre auf , weil ich langsam nur noch Bahnhof verstehe.

p.s. ... schönen Abend noch.
*happiness



Nach oben
29.11.2017 21:51 Uhr
saendmaen (@saendmaen) hat geschrieben:

p.s. ... schönen Abend noch.
Dir auch

Steppendroid

Forenbeiträge: 1137


Nach oben
30.11.2017 01:10 Uhr
Hmm, immer diese Gefühlstirden. Manchmal schmunzle ich darüber.

Was diese Angaben im Profil anbelangt, finde ich es gut, dass man da sehr frei ist, was man angeben möchte und was nicht. Das gehört meiner Meinung zum Selbstbestimmungsrecht eines jeden. Wer über Mensch XY mehr wissen will, sollte die PN-Funktion nutzen und einfach mal nett fragen. Das kostet nichts und mehr als eine Nicht-Antwort wird man auch nicht zu befürchten haben. Wem das jedoch vollkommen auf den Sack geht, kann bzw. konnte solche Nutzer letztendlich ignorieren. Denn es gehört ebenso zum Selbstbestimmungsrecht, dass man jene Menschen ignoriert, die von sich nichts preisgeben, aber alles von einem selbst erfahren wollen. Auf der Straße laufe ich ja auch nicht mit einem Schild um den Hals herum, worauf all meine Daten zu meinem Charakter und meiner Statur und die Dauer meiner Mitgliedschaft auf dem Planet Erde stehen.
In der Realität ignoriert man zudem ohnehin 95-99,9 % aller Menschen und gibt bestimmte Infos nur Preis, wenn man das Gespräch sucht und führt und dabei nett und freundlich ist. Doch sieht man in der Realität die Gesichter der Menschen, die ungefähre Größe und Statur. Daraus kann man mit einem Gehirn ableiten, ob der andere nun für den eigenen Geschmack zuviel oder zu wenig wiegt und ob er zu groß oder zu klein ist, und ob einem das Gesicht gefällt oder nicht. All jene Oberflächigkeiten sind sichtbar. Wem das nicht passt, darf mich gerne ignorieren, denn in diesem Fall macht ein Gespräch oft eh keinen Sinn. Ansonsten darf mich jeder immer alles Fragen, ob ich antworte, ist dann meine Sache.
Wer sich auf so einer Plattform aber ohne Gesicht und sonst was versteckt und quer durch die Profile klick, den würde ich gerne ignorieren, denn das wäre das Selbe, wenn sich z.B. ein Mensch komplett vermummt und Fotos von allen Menschen auf der Straße macht und einzelenen evtl. sogar bis zu Wohnung folgt. Es ist ein natürlicher menschlicher Instinkt, dass man das nicht mag. Gesicht zu zeigen ist in unserer Kultur üblich und ein Zeichen des gegenseitigen Respekts.

In diesem Sinne bin ich bei *happiness und bei Herbsttyp.
In gewisser Weise haben beide doch recht. Natürlich soll es erlaubt sein, jemanden zu ignorieren, weil er nicht angibt, wie lange er hier angemeldet ist. Manche Menschen ist es wichtig, solche Daten zu kennen. Das ist nachvollziehbar. Auf der anderen Seite dürfen jene Menschen aber nicht erwarten, dass jeder so offen ist, um das ohne Gegenleistung preiszugeben. Wer mit mir nicht reden will, weil ich nicht mit einem Schild um den Hals herumlaufe, wo steht, wie lange ich bei den Besis bin, dann kann ich damit leben. Wenn jener nicht den Mut hat, mit mir zu sprechen, ist das auch okay. Ich kann damit leben, dass andere Menschen alle so ihre Eigenheiten haben. Deswegen verteufel ich keinen oder sehe den anderen als schlechteren Menschen an. Er geht seinen Weg und ich meinen, und gut ist.

Bevor ich mich jetzt noch wiederhole: Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wo das große Problem gerade liegt. ^^

Zum Thema habe ich alles gesagt: Ich finde die Ignorier-Funktion sehr wichtig.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!

*happiness



Nach oben
30.11.2017 06:41 Uhr
Steppendroid (@Steppendroid) hat geschrieben:
Zum Thema habe ich alles gesagt: Ich finde die Ignorier-Funktion sehr wichtig.
Ich auch!!! Ich möchte sie wieder zurück! UND
Versteckte User sollen mein Profil nicht besuchen dürfen!

Basta!

Heike_70

Forenbeiträge: 164


Nach oben
23.01.2018 02:26 Uhr
Sehr interessante Diskussion

Ich habe 'keine Angabe' zum Status gesetzt, weil ich im Profil EINDEUTIG zu erkennen gebe, was ich WILL und mich auch sonst in keiner Weise verstecke.
In vielerlei Hinsicht stimme ich vor allem Happiness zu. Auch Eisheiliger hat vertretenswürdige Ansichten, nur versteckt er sich m. E. vor mir, da er mich offenbar ignoriert hat.
Ich finde das übertrieben und schade obendrein.

'Ignoriert' habe ich dann, wenn mich mein Gegenüber trotz mehrfacher Aufforderung zum Unterlassen mit Nachrichten zuspammte. Da hat wohl aber jeder seine sehr persönliche eigene Befindlichkeit.
tinaszeit



Nach oben
26.01.2018 10:24 Uhr
Ich habe noch niemanden auf "Ignorieren" gesetzt, habe jedoch gerade von einer echt krassen "Nachricht" einer Freundin erfahren. Sie hat mir den Schriftverkehr in ihrem Postfach gezeigt. Das war eine richtig ekelhaft, sexuell herabwürdigende Frusttirade eines völlig Unbekannten.

Ich finde gut und wichtig, wenn es für solche oder ähnliche "Notfälle" eine Ignorier- bzw. Blockierfunktion gibt. Wenn die dann für Kindergartenspielchen und kleinliche Befindlichkeiten genutzt wird, kann das Team hier ja nichts dafür.

Ansonsten finde ich die BeSis einfach super, vor allem wegen der Idee der nichtkommerziellen Events aber auch:

- sehr gut durchdachte Profilmasken für die Suchenden, Singles bzw. User- übersichtlich und aussagekräftig zugleich mit einem ausgewogenem Verhältnis von Pflichtfeldern, Auswahlfeldern und freier Gestaltung

- tolle Software- Gestaltungsmöglichkeiten/funktionen für die Organisatoren

- ein moderates, ehrliches Preis/Leistungsverhältnis

Auch als Nichtsingle werde/würde ich hier bleiben, denn ich konnte durch das Kennenlernen toller BeSis und Events meinen Horizont erweitern und Träume wahr machen.

Ein dickes Danke an das Team
tinaszeit



Nach oben
26.01.2018 10:43 Uhr
Heike_70 (@Heike_70) hat geschrieben:

'Ignoriert' habe ich dann, wenn mich mein Gegenüber trotz mehrfacher Aufforderung zum Unterlassen mit Nachrichten zuspammte.
Finde ich absolut nachvollziehbar und ein weiteres Beispiel dafür, dass die Funktion wichtig ist. Ansonsten kann jeder doch sein Profil so ausfüllen, wie er es für richtig hält und wenn mir ein fremdes Profil nicht gefällt, muss ich mich ja nicht weiter mit dessen Verfasser abgeben.

Ignorieren - nur weil keine Angabe zum Status gemacht wurde? Finde ich hingegen nicht nur überzogen sondern auch falsch aufgefasst. Was soll denn beispielsweise jemand schreiben, der gerade erst einen Partner (hier) kennengelernt hat? In einer festen Beziehung wäre genauso falsch wie Single, wenn man sich schon näher gekommen ist und ein paar Wochen kennt. Da finde ich "keine Angabe" am passendsten. Wenn mich deswegen jemand auf seine Igorierliste setzt, kann mir das egal sein. Dann denke ich mir halt meinen Teil und gut ists.
saendmaen



Nach oben
26.01.2018 11:49 Uhr
... den Satz , " ich suche nicht mehr , ich habe gefunden " , öfter hier im Profil gelesen , finde ich ganz treffend.

Ignorieren , diese Wertschätzung habe ich nur ein einziges mal jemand zukommen lassen. Würde ich heute
nicht nochmal machen.

Hier wird oft am Status geschummelt um das eigene suchen , oder weitersuchen vor sich selbst zu vertuschen.

p.s. ... aber weil alles nicht so wichtig ist , ist es auch erlaubt.
saendmaen



Nach oben
26.01.2018 18:20 Uhr
*happiness



Nach oben
03.02.2018 22:58 Uhr
*happiness (@*happiness) hat geschrieben:
Ich auch!!! Ich möchte sie wieder zurück! UND
Versteckte User sollen mein Profil nicht besuchen dürfen!

Basta!
DANKE liebes Team!



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Das Berliner Singles Forum Ein frischer Morgengruss vom saendmaen
Events ARTlantica- "Leben wie Gott in Frankeich"
Sportforum Schwimmen
Plauderecke Novelliert Heizkostenverordnung
Diskussionen Kniegelenk... Erfahrungsaustausch bitte
Philosophie & Poesie Humor
Reisepartner finden 15 Tage 5*-Reise Zypern vom 26.05.-09.06.2022 (*)
Flohmarkt Suche wo ist denn noch ein Flohmarkt offen??
Flohmarkt Biete 1 Ticket Pink Floyd Cover LA VALLÉE, 7.Dez