Tehmen wieder öffnen!!!

Forum » Feedback und Ideen » Tehmen wieder öffnen!!!


Autor Beitragzurück 1 2
zurück 1 2

*happiness

Forenbeiträge: 2122


Nach oben
19.02.2019 20:03 Uhr
@Frühling: wieder mal
@stepp: Gibt es doch im Grunde, das Team. Nur hat man leider zunehmend das Gefühl, es hat sich immerwährender zurückgezogen hat. Keine Reaktionen auf was auch immer sind auch Reaktionen, wobei ich es teilweise einschränken muss. Schreibt man sie direkt an, am besten mit Link, wird zeitnah reagiert (z.B. bei Veröffentlichung von Telefonnummern). Aber die Feedback-Ecke wird irgendwie totgeschwiegen......proportional angepasst zum toten Forum

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen! (J. W. v. Goethe)


Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
20.02.2019 00:07 Uhr
@happi Nimm es mir nicht übel, aber das Team als Moderation zu bezeichnen, geht gar nicht. Die sind letztendlich die Administratoren und gucken halt, dass im Forum sich an die Gesetze gehalten wird, weil sie dazu verpflichtet sind. Eine Moderation hingegen steht zwischen den Admininstratoren und Benutzern und kümmert sich um alle Belange der Nutzer und sorgen für die Einhaltung der Regeln von Seiten der Administratoren. Moderatoren sind zudem sehr benutzernah. Admins können das sein, müssen se aber nicht, weil sie ja noch andere Aufgaben haben, die kein Nutzer wirklich sieht, aber wichtig sind.

@Frühlingsbote.a.W. Es gibt keine Worte, die nichts sagen. Wer meint, jemand würde mit vielen Worten nichts sagen, hat wohl einfach nur nicht verstanden, was die Intention des Sprechers/Schreibers war. Nebenbei ist es in einem Forum schlicht unmöglich, so zu schreiben, dass alle damit etwas anfangen können. Möchte man theoretisch unendlich viele - teils unbekannte - Menschen mit einer Schrift adressieren, und das tut man in einem Forum in aller Regel, muss man so schreiben, dass es am Ende möglichst auch der Dümmste versteht. Damit dem Schreiber wichtige Elemente auch beim Dümmsten hängen bleiben, ist es von Vorteil, das Stilmittel der Wiederholung einzusetzen.

Aber schreibt man immer nur für die Dümmsten der Dummen, verliert man die Aufmerksamkeit und Geduld der klügeren Köpfe, die sich davon gelangweilt und verarscht vorkommen. Man kann es praktisch also nicht allen recht machen. Aber - wie gesagt - viele Worte sagen immer etwas aus, man muss nur verstehen, was. Viele Worte sagen zwar nicht immer mehr aus als wenigere, aber sie sagen das Gleiche in vielerlei verschiedener Form aus, was am Ende die Chance erhöht, dass möglichst viele ein Aha-Erlebniss haben und die Kernaussage verstehen konnten. Genau das sollte in einem Forum der Fall sein, da - ich wiederhole - in einem Forum mit einem Text sehr viele Menschen addressiert werden.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!


Michel van Ojje

Dabei seit: 12.04.2012
Forenbeiträge: 606


Nach oben
20.02.2019 04:07 Uhr
Vielen Dank erst einmal in die Runde, dass Ihr doch so regen Anteil an diesem Thema genommen habt, auch wenn es hier und da etwas abzudriften scheint. Für mich persönlich ist das ein Teilerfolg und beweist mir mal wieder: Von nichts kommt nichts!

Als ich hier vor einigen Tagen wieder als Premium aktiv wurde, stellte ich schon sehr schnell fest, dass die Foren hier sich quasi in einem Dornröschenschlaf befinden. Ich fand das sehr schade und der anfangs beschriebene Mangel schien mir mit ein Grund zu sein. So dachte ich: „Wenn nichts passiert, dann muss man halt dafür sorgen“ und setzte irgendwo mal einen Beitrag hin.

Plötzlich schien sich etwas zu regen und eine, noch recht müde wirkende Korrespondenz war in den Foren zu vernehmen. Zufall? Nun gut, dachte ich, dann mach mal Pause und schau mal was passiert. Bereits nach vier Tagen schien der alte Schlaf zurückzukehren und es kam mir so vor, als mangele es nur an frischen und/oder interessanten Themen. Wobei – interessante Themen gab es ja bereits zu genüge, leider nur geschlossen, was mich tierisch nervte.

Allein dieser Thread zeigt mir aber ganz deutlich, dass Mitglieder durchaus gewillt sind zu schreiben, wenn man sie nur lässt oder ihnen ein Thema anbietet. Ich hoffe, dass unsere Kommentare Früchte tragen und diese oder jenen Beiträge, besonders wenn sie noch nicht so alt sind oder gut besucht waren (>/=2) wieder geöffnet werden.

Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli. Felix qui potuit rerum cognoscere causas. Ex iniuria ius non oritur!


Sommerspross

Dabei seit: 12.01.2017
Forenbeiträge: 498


Nach oben
20.02.2019 05:43 Uhr
Oder wir machen sie dann eben doch selbst wieder auf à la Thema 2.0, wie schon vorgeschlagen. Kenne ich aus anderen Foren auch bzw. wird dort ohnehin ein neues Thema eröffnet, wenn mehr als 500 Beiträge zusammengekommen sind - der Übersicht halber. Auf Moderatoren hierbei kann ich locker verzichten, weil spätestens dann das Geheule über Zensur und persönliche Aversionen losginge. Und mal ehrlich, ist hier jemals schon etwas kommentiert und begründet gelöscht worden? Es verschwindet - und fertig. Spätestens wenn hier eine Niveaupolizei die Arbeit aufnähme, würde ich mein Profil löschen. Wahrscheinlich, weil dann locker die Hälfte von meinem eigenen Geblubber im Klo landen würde...

Einen schönen Tag in die Runde!

If zombies eat brains most people are safe.


Michel van Ojje

Dabei seit: 12.04.2012
Forenbeiträge: 606


Nach oben
20.02.2019 06:58 Uhr
@Frühlingsbote
Ach, sieh das mal nicht so eng. Mir sind zwei Sätze zu viel lieber, als einer zu wenig. Und damit bin ich schon bei jenem, was ich eigentlich schreiben wollte, etwas zum Thema der Beitragslänge.



Ein Aspekt wurde noch nicht behandelt, nämlich das eigene Denken. Ich zum Beispiel gehöre zu den Menschen die bildlich denken. Das hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Einer der Vorteile liegt darin, dass ich sehr viele Informationen quasi abspeichern kann.



Der Nachteil wiederum besteht darin, dass es sehr vieler Worte bedarf, um mein Bild so wiederzugeben, dass es genauso vermittelt wird, wie es in meinem Kopf ist. Besonders dann, wenn damit gerechnet werden muss, dass die Leser nicht immer über das gleiche Basis- oder Hintergrundwissen verfügen. Oft vergesse ich das und es fällt mir erst dann auf, wenn ich Geschriebenes am Folgetag aus einer anderen Brille heraus erneut lese.



Lange Texte, mit vielen Worten, aber kurzen Sätzen können zu dem auch verständlicher sein. Ich habe dazu eines von einigen Beispielen gefunden, was ich Euch nicht vorenthalten möchte:



Beispiel 1: In dem Übungsbuch „Sich verständlich ausdrücken“ geben Langer et al. folgende zwei Textbeispiele an, die sich fast nur in ihrer Einfachheit unterscheiden:



Komplizierte Fassung: Was ist Raub?
„Raub ist dasjenige Delikt, dass jemand durch Entwendung eines ihm nicht gehörenden Gegenstandes unter Anwendung von Gewalt oder von Drohungen gegenüber einer anderen Person begeht, sofern die Intention der rechtswidrigen Aneignung besteht.“



Einfache Fassung: Was ist Raub?
„Jemand nimmt einem anderen etwas weg. Er will es behalten. Aber es gehört ihm nicht. Beim Wegnehmen wendet er Gewalt an oder droht dem anderen, dass er ihm etwas Schlimmes antun werde. Dieses Verbrechen heißt Raub.“



Das erste Textbeispiel besteht aus nur einem einzigen Satz mit 32 Worten. Zusätzlich werden die Ausdrücke Delikt, Intention und rechtswidrige Aneignung verwendet. Die zweite Version besteht aus 5 kurzen Sätzen mit 36 Worten ohne Fremdwörter. Die Formulierungen wurden außerdem wesentlich konkreter gewählt. So wird aus „Entwendung eines ihm nicht gehörenden Gegenstandes unter Anwendung von Gewalt oder von Drohungen“ die Formulierung: „Jemand nimmt einem anderen etwas weg. Er will es behalten. Aber es gehört ihm nicht. Beim Wegnehmen wendet er Gewalt an oder droht dem anderen“.



Wen solche Themen interessieren, darf sich gerne folgenden Link antun: https://pluslucis.univie.ac.at/Archiv/Diplomarbeiten/Apolin
/Diss3.pdf

Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli. Felix qui potuit rerum cognoscere causas. Ex iniuria ius non oritur!


Michel van Ojje

Dabei seit: 12.04.2012
Forenbeiträge: 606


Nach oben
20.02.2019 07:05 Uhr
Manno - einmal was nachgebessert und die Absätze werden immer länger. Sorry - nicht meine Schuld!

Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli. Felix qui potuit rerum cognoscere causas. Ex iniuria ius non oritur!


Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
20.02.2019 08:53 Uhr
Frühlingsbote.a.W. hat folgendes geschrieben:
Oder wir machen sie dann eben doch selbst wieder auf à la Thema 2.0, wie schon vorgeschlagen.
Ah, die Chrome-Krankheit. Dann sind wir binnen weniger Jahre bei Thema 65.0.1. Ob das noch übersichtlich ist? Dann doch lieber ein Moderatoren-Team, welches dafür sorgt, dass Themen thematreu bleiben, in dem sie beispielsweise Abschweifungen in neue Themen packen und stets einen Verweis setzen. In diesem Thema könnte man beispielsweise die Frage bzgl. "lange oder kurze Texte" auslagern.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!

saendmaen



Nach oben
20.02.2019 09:01 Uhr
Steppendroid hat folgendes geschrieben:
Ah, die Chrome-Krankheit. Dann sind wir binnen weniger Jahre bei Thema 65.0.1. Ob das noch übersichtlich ist? Dann doch lieber ein Moderatoren-Team, welches dafür sorgt, dass Themen thematreu bleiben, in dem sie beispielsweise Abschweifungen in neue Themen packen und stets einen Verweis setzen. In diesem Thema könnte man beispielsweise die Frage bzgl. "lange oder kurze Texte" auslagern.

...und ein Moderatoren Aufsichtsrat , der nach mehrmaligen Abschweifungs- Verweis , den Thema-Sünder
in die zeitlich begrenzte Verbannung schickt.

Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
20.02.2019 09:19 Uhr
Michel van Ojje hat folgendes geschrieben:
Manno - einmal was nachgebessert und die Absätze werden immer länger. Sorry - nicht meine Schuld!
Dieses Problem bemängel ich - glaube ich - bereits seit einem Jahr oder so. Ich machte schon mindestens 2 Themen dazu auf, weil die ja immer wieder geschlossen werden und sich am Problem eben nichts ändert. Entweder betrifft es nicht alle (evtl. nur Linux-Nutzer oder Firefox-Nutzer?) oder aber es stört keinen?

Zu den Texten: Das erste ist wohl überwiegend für gebildete Menschen mit hohem IQ und hoher Auffassungsgabe geeignet, die in der Lage sind, daraus schnell ein Bild im Kopf zu kreieren. Das zweite ist eher für kleinere Kinder geeignet, die noch nicht in der Lage sind, entsprechend komplex denken zu können.

Das Problem beim zweiten Text ist für mich, dass durch die kurzen Sätze das Bild in meinem Kopf immer wieder "Pause" macht, sprich, es lässt sich nicht flüssig lesen, was es erschwert, mir ein Gesamtbild zu machen. Eher habe ich dann viele Einzelbilder, anstatt eines Gesamtbildes. Ebenso das, was beim einmaligen Lesen hängen bleibt, fällt geringer aus.

Beide Versionen haben ihre Vor- und Nachteile. Keine sind nun schlecht oder gut. Ob nun das eine oder andere eher besser geeignet ist, hängt sehr davon ab, wem man schreibt. Aber wie ich schon sagte, sind Beiträge in einem Forum eher nicht an einen oder ein paar wenigen Menschen addressert, sondern an äußerst viele, wovon man viele auch gar nicht mal kennt.

Vom Sender zu erwarten, er solle so senden, dass es theoretisch jeder x-beliebige Mensch auffassen kann, ist schlicht unmöglich. Meiner Meinung nach wäre es daher angemessener, wenn der Empfänger lernt, mit verschiedenen Schreibstilen zurecht zu kommen. Da hier zudem sehr sicher keine kleinen Kinder unterwegs sind, benötigt es keine so stark vereinfache Schreibstile wie in Beispiel zwei.

Begründung: Jeder Mensch ab 14-16 Jahren sollte im Stande sein, seine Fähigkeiten im Lesen von Texten entsprechend zu erweitern. Selbst wenn unser Schulsystem dahingehend immer mehr zu versagen scheint, liegt es doch in der Eigenverantwortung, sich entsprechend zu bilden, um Kompetenzen zu erlangen, die man in der Kommunikation mit vielen Menschen zwingend benötigt. Wer nur einen extrem vereinfachten IM-Schreibstil (Instant-Messanger) beherrscht, wird ganz gewiss spätestens in akademischen Berufen vollends auf die Schnauze fallen.

Nebenbei, anhand der Komplexität und Detailiertheit der von der Bevölkerungen verwendeten Sprache lässt sich meiner Meinung nach gut ableiten, wie hoch entwickelt jene ist.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!


Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
20.02.2019 09:23 Uhr
Nachtrag: Die paar kleineren Schreib- und Wortwahlfehler bitte selbstständig korrigieren. Eine Nachbesserung würde wieder nur unzählig viele Leerzeilen einfügen.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!


Sommerspross

Dabei seit: 12.01.2017
Forenbeiträge: 498


Nach oben
20.02.2019 10:05 Uhr
Lagere aus, was immer du auslagern musst. Sortiere ein, was immer deinem Drang entspricht. Kategorisiere, was immer in deiner Welt nicht unkategorisiert fortbestehen kann. Nummeriere, was immer für deine innere Ruhe offensichtlich zwingend notwendig ist.

Es ist wieder einmal der Zeitpunkt erreicht, an dem die Lust auf diese "Diskussion" komplett erloschen ist, weil das Zerreden längst begonnen hat, wie so oft. Neues (bis auf Dein plastisches Beispiel, Michel!) kommt eh nicht mehr. Das ist kein Stilmittel der Wiederholung, es ist das Brechmittel des Wiederkäuens. Und ich bin es ebenso leid, wie jedesmal auf "persönliche Meinungsäußerung" hinweisen zu müssen, dass ich mittlerweile über zehn Beete kot.en könnte. Verzeihung, im Forum findet inzwischen an viel zu vielen Stellen nur noch "reden-um-des-Redens-Willen" und selbstverliebtes, eitles Missionieren statt. Dafür ist mir meine Lebenszeit schlicht zu begrenzt - mir hat es jedenfalls in den letzten Jahren schon unzählige Male das Antworten verleidet. Insofern ist es deutlich nachvollziehbar, warum viele Themen innerhalb weniger Beiträge veröden und so manche Premium-Mitgliedschaft trotz Single-Statuses inzwischen längst abgelaufen ist. Bekennende Selbstdarsteller brauchen nämlich keine Rückmeldung zu ihrer Meinung - bereichert um fremde Standpunkte - ihnen reicht für ihren Monolog ein klatschendes und bewunderndes Publikum völlig aus. Alles andere ließe der eigene Narzißmus nebst tief gefühlter Minderwertigkeit ohnehin nicht zu. Echte Reibung macht ihnen Angst - bei ausreichend manipulativer Intelligenz behauptet man im Vorfeld selbstverständlich vorsichtshalber lieber das Gegenteil oder weist auf die eigene Breitschultrigkeit hin, um nicht enttarnt zu werden. Bedauerlich, wenn man so wenig Kontakt zu sich selbst hat.

Auf das nächste "ja, aber...!" - an dieser Stelle ab jetzt wieder ohne mich.

If zombies eat brains most people are safe.


NadlFin

Forenbeiträge: 797


Nach oben
20.02.2019 10:43 Uhr
@Frühlingsbote - Wie so oft einfach nur treffend formuliert. Könnte Dich knutschen

Michel van Ojje

Dabei seit: 12.04.2012
Forenbeiträge: 606


Nach oben
20.02.2019 13:34 Uhr
Interessante Thesen. Ich werde mal im Schlaf darüber nachdenken (sorry - hatte halt einen Nachtauftrag). Denn wenn dieses oder jenes zutreffend wäre, gäbe man sich ja quasi geschlagen, weil es nichts mehr zu retten gibt. Vielleicht bin ich auch nur zu müde - schlafen - erst einmal schlafen.

Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli. Felix qui potuit rerum cognoscere causas. Ex iniuria ius non oritur!


*happiness

Forenbeiträge: 2122


Nach oben
20.02.2019 22:37 Uhr
Zack, fertig!

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen! (J. W. v. Goethe)


Michel van Ojje

Dabei seit: 12.04.2012
Forenbeiträge: 606


Nach oben
21.02.2019 05:01 Uhr
Moin, Moin,

manchmal ist es ganz erfrischend auch in der Woche länger als 12 Stunden im Bett zu verweilen, wenn man es sich erlauben kann. Nun gut, lassen wir mal die Punkte Länge und Inhalte, und kommen auf die Kernfrage zurück. Da sich hier niemand für die Schließung eines Beitrags, eher dagegen, ausgesprochen hat, bleibt nur noch die Frage: Wird es das Besi-Team umsetzen, bzw. wie bekommt man es dazu betreffende Beiträge wieder zu öffnen.

Nur abschließend hätte ich doch noch gerne von *happiness gewusst, wie das mit dem „Zack, fertig!“ gemeint ist.

Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli. Felix qui potuit rerum cognoscere causas. Ex iniuria ius non oritur!


*happiness

Forenbeiträge: 2122


Nach oben
21.02.2019 07:23 Uhr
Ich bin wie sooft bei(m) Frühling!

Da das hier die Feedback-Ecke ist, müsste hier ja eigentlich das Team hin und wieder mitlesen. Und eigentlich erwarte ich persönlich dann auch Reaktionen, in welcher Aussage auch immer. Doch wie bereits erwähnt, sind diese sehr lethargisch bis hin zur Stummheit verdammt...

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen! (J. W. v. Goethe)


Michel van Ojje

Dabei seit: 12.04.2012
Forenbeiträge: 606


Nach oben
21.02.2019 07:50 Uhr
*happiness hat folgendes geschrieben:
... müsste hier ja eigentlich das Team hin und wieder mitlesen. Und eigentlich erwarte ich persönlich dann auch Reaktionen...
Ja, ja – das dachte ich mir auch. Bislang kam nichts und vermutlich wird von der Seite aus auch nichts kommen. Aber bis eben dachte ich noch, vielleicht wurde mir ja per Email irgendetwas gesandt. Aber da war bis auf die Standardfloskeln bzw. -Mails auch nichts. Noch schlimmer. Seitdem ich hier wieder aktiviert bin, hagelt es Spams von irgendwelchen Knifften, die meine Töchter sein könnten und sich ja sooooo sehr in mich verliebt hätten. Geht’s noch?

Ist das Zufall oder kriegen die irgendwie meine Email-Addi mit? Ich werde das mal im Auge behalten und mir weiterhin eine Reaktion bezüglich des Themas vom Team wünschen.

Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli. Felix qui potuit rerum cognoscere causas. Ex iniuria ius non oritur!


Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
22.02.2019 06:48 Uhr
Frühlingsbote.a.W. hat folgendes geschrieben:
Es ist wieder einmal der Zeitpunkt erreicht, an dem die Lust auf diese "Diskussion" komplett erloschen ist, weil das Zerreden längst begonnen hat, wie so oft. [...] Und ich bin es ebenso leid, wie jedesmal auf "persönliche Meinungsäußerung" hinweisen zu müssen, dass ich mittlerweile über zehn Beete kot.en könnte.
Interessant, dass das, was du anderen vorwirfst, selbst machst. Du äußerst hier deine persönliche Meinung und kommst mit Vorwürfen, wie Narzißmus und Minderwertigkeit daher. Damit zerredest du das Thema letztendlich komplett. Du hast nebenbei, soweit ich es nicht überlas, ja nicht keinen Vorschlag zur Lösung der Themenfrage und/oder Subthemenfragen gebracht, erlaubst es dir aber, meinen Vorschlag absolut unsachlich und persönlich ins Lächerliche zu ziehen. Ich würde mal in den Spiegel gucken, bevor zu etwas schreibst.


Zum Kernthema: Eine Umsetzung des Anliegens der Nutzer wird meiner Einschätzung nach nicht erfolgen oder zumindest sehr lange auf sich warten lassen. Es werden ja nicht einmal wirklich störrende Softwareprobleme angegangen, wie z.B. das Problem mit den Absätzen bei Bearbeitung der Beiträge.


In einem anderen Thema sprachen sich ebenso alle Diskussionsteilnehmer dafür aus, den Quelltexteditor beizubehalten. Das Team hat zwar darauf reagiert, es aber mit dem Argument abgeschmettert, dass es eben nicht vorgesehen gewesen sei, diesen zu behalten. War nicht vorgesehen, Punkt. Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass sich auch hierzu nicht wirklich etwas ändern wird.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!


Sommerspross

Dabei seit: 12.01.2017
Forenbeiträge: 498


Nach oben
22.02.2019 08:06 Uhr
Wenn ich Dich, lieber Steppendroid, persönlich ins Lächerliche ziehen würde, dann bekämest Du das mit, verlass Dich drauf. Und jetzt, ganz persönlich, willkommen auf meiner Ignoreliste.

If zombies eat brains most people are safe.


Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
22.02.2019 08:49 Uhr
Frühlingsbote.a.W. hat folgendes geschrieben:
Lagere aus, was immer du auslagern musst. Sortiere ein, was immer deinem Drang entspricht. Kategorisiere, was immer in deiner Welt nicht unkategorisiert fortbestehen kann. Nummeriere, was immer für deine innere Ruhe offensichtlich zwingend notwendig ist.
Also für mich ist das ein direkt persönlicher und unsachlicher Zug, der meinen Vorschlag ins Lächerliche zieht. Willst doch nicht leugnen, dass das an mich gerichtet sei. Ich bin vertraut mit den Stilmitteln ala Zynismus, Sarkasmus und Co. Schon erstaunlich, wie du für sowas auch noch Zustimmung erntest. Aber wie auch immer. Mach dein Ding, wenn es dich glücklich macht.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!

Festus



Nach oben
22.02.2019 14:10 Uhr
*happiness hat folgendes geschrieben:
Da das hier die Feedback-Ecke ist, müsste hier ja eigentlich das Team hin und wieder mitlesen.
Nur, wenn sie Lust auf Flachgefrotzeltes haben, ohne Kern(e) natürlich.

Steppendroid

Forenbeiträge: 1132


Nach oben
23.02.2019 01:10 Uhr
Festus hat folgendes geschrieben:
Nur, wenn sie Lust auf Flachgefrotzeltes haben, ohne Kern(e) natürlich.
Tja, du trägst ja gut dazu bei.

Nur wer fällt lernt zu fliegen!




Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Das Berliner Singles Forum ..die M i s t - e c k e
Events Umweltfestival der Grünen Liga, So 2.9.
Sportforum Aqua, Fitness First Zehlendorfer Welle 55+ weibl
Plauderecke ...was mich erfreut und zum lächeln gebracht hat
Diskussionen Fragen suchen Antworten II. Teil
Philosophie & Poesie Das Ende...
Reisepartner finden Lanzarote oder Madeira 10 Tage zwischen Okt.- Dez
Flohmarkt Suche Schallplatten
Flohmarkt Biete Haus in Brandenburg "hüten"