Corona Events

Forum » Feedback und Ideen » Corona Events


Autor Beitragzurück 1 2
zurück 1 2

sonne888

Forenbeiträge: 7474


Nach oben
15.04.2020 07:02 Uhr
.....

sonne888

Forenbeiträge: 7474


Nach oben
15.04.2020 07:05 Uhr
Mir fehlen da warscheinlich mathematische Grundkenntnisse. .. man soll sich nur mit einer Person außerhalb des eigenen Hausstandes treffen.. aber wenn alle 2 m Abstand halten dürfen es auch 4 sein ?
Das andere verstehe ich zum Teil... keine Ahnung was es da hinter den Kulissen an Schreibverkehr mit Eventinitiatoren usw . gab..
Das wäre Sache des Teams darüber aufzuklären..
Mich hat vordergründig die Haltung des Teams dazu interessiert...und nicht das einzelne Event... werde das von mir aus auch nicht intensivieren .

Und ja ist doch schön wenn die Polizei weiterhin kulant ist ... weil sich halt die meisten von sich aus an die Regeln halten . Viel Spaß beim sporteln
saendmaen



Nach oben
15.04.2020 09:24 Uhr
Ist eigentlich Tischtennis spielen erlaubt ? Über 2m Abstand und nur 2 Personen. ....und es braucht keine
Gruppe.Und bitte nicht diesen eifachen Ergebnis -Sport virtuell umsporteln , bloß um ein Event einzustellen.

Wer sein Immunsystem stärken möchte , braucht bloß vor die Tür gehen und loslaufen . Oder auf sein Fahrrad steigen und in die Pedalen treten.

Holunder70

Forenbeiträge: 3486


Nach oben
15.04.2020 10:00 Uhr
Tischtennis sollte erlaubt sein auf dem eigenen Hof, im eigenen Garten. Draussen stehen die Platten meist auf Spielplätzen und die sind ja abgebändert. Trotz allem werden sie frequentiert. Und ich muss meinem Kind oftmals erklären, dass er da nicht rauf darf und die, die drauf sind, von der Pozilei eine Strafe bekommen müssten.

Wende dein Gesicht immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

*happiness



Nach oben
15.04.2020 13:46 Uhr
@sonne, ich verstehe Dich voll und ganz, nur ist halt die Haltung weder authentisch noch konsequent. Deshalb blieb ich beharrlich, gar hartnäckig bis bissig aber vor allem kritisierend - ungebrochen! Denn bisher kam ja auch keine weitere Reaktion auf die Kritik!

Und ja, Kulanz ist in dieser aktuellen Situation eine sensible Sache. Doch es liegt an jedem selbst, sich an die Regeln zu halten. Und jede Regel hat Grenzen! Wie meine allgemeine Haltung zu Corona auch immer sein mag, ich für meinen Teil halte mich an die Vorgaben. Nicht mehr und nicht weniger. Im Gespräch mit unseren Ordnungshütern konnten wir uns das eine oder andere Mal sogar zurückversichern, dass wir alles "richtig" machen. Über die Zeit sind wir eingespielt und machen uns rein gar keine Gedanken mehr... (wir sind sogar 6 Läufer*innen - artig zu zweit, artig weiter entfernt laufend und am Ende mit Abstand stehend, erschöpft schnaufend und glücklich...)

Tischtennis scheint wirklich erlaubt. Nur von den Spielplätzen werden die Spieler verwiesen, weil die Platten halt hinterm gesperrten Zaun stehen. Auch wieder so'ne Ansichts- bzw. Kulanzsache. Ob eine Platte nun vor oder hinter... Es springt ja Niemand im Buddelkasten oder Kletterturm herum... Nun gut, isso!

Bleibt fein gesund!

sonne888

Forenbeiträge: 7474


Nach oben
15.04.2020 14:30 Uhr

hier wurde der Hofspielplatz gesperrt einschließlich Sitzecke..klein und fein...tut mir total leid für die kids... der Typ von der Wohnungsgesellschaft meinte es wurde woanders Hofparty gemacht....und niemand würde was sagen wenn man allein oder zu zweit dort Zeit verbringt... er würde die Schnur extra hoch hängen :)

Hier sind nur 2 Familien mit Spielplatzkiddis...also wenn die da weiter turnen würde sicher niemand was sagen

ich schlürfe da gern meinen Nachmittagscafe...
saendmaen



Nach oben
15.04.2020 15:23 Uhr
Die wirklich harten Jungen und Mädel laufen nicht weil sie Gesellschaft suchen , brauchen , sondern um an die
eigenen Leistungsgrenzen zu gehen , oder sie überhaupt erst kennenzulernen.

p.s. ...meist ist das auch nicht amüsant ! Rumba Zumba

Team

Forenbeiträge: 146


Nach oben
15.04.2020 16:37 Uhr
Wir verstehen, dass nicht jeder einverstanden ist, wenn wir ein Event löschen bzw. als abgesagt markieren.

Der als Event eingetragene Spendenaufruf: Virtuelles Event "Spendenaufruf für das Rickenbackers"
ist eben wie der Titel schon aussagt ein Spendenaufruf auch wenn man "Virtuelles Event" dazuschreibt bleibt es eben ein Spendenaufruf.
Wir finden die Idee toll und wir finden es klasse wenn sich jemand für ein Lokal oder ein Geschäft in der Nachbarschaft einsetzt, das gerade unter der Krise leidet. Aber der Eventkalender ist dafür leider der falsche Platz. Im Forum hätte es wesentlich besser gepasst und wäre für uns vollkommen in Ordnung gewesen.

Das "Bärlauch Event" hätten wir auch löschen können. Es ist uns tatsächlich auch nur durchgerutscht. Dass es hier unterschiedliche Meinungen gibt, können wir nachvollziehen.

Was wir eigentlich sagen wollen ist, dass es auch für uns nicht einfach ist abzugrenzen, was lassen wir stehen und was nehmen wir raus. Wir haben großen Respekt vor jedem Initiator vor seinem Einsatz und der Kreativität mit der Events geplant und durchgeführt werden und es tut uns im Herzen weh, wenn wir ein Event löschen müssen.
Leider sind wir im Moment aber immer wieder dazu gezwungen. Wir versuchen es mit Augenmaß umzusetzen, aber wir verstehen wenn es bei einzelnen Entscheidungen unterschiedliche Meinungen und Ansichten gibt und manche Entscheidung nicht nachvollzogen werden können. Das tut uns leid aber wir bemühen uns so fair und konsequent wie möglich zu sein, aber das ist keine einfache Aufgabe. Wir hoffen der eine oder andere kann uns verstehen.

Bleibt uns bitte alle gesund und lasst euch nicht den Spaß an den Event nehmen!
*happiness



Nach oben
15.04.2020 16:48 Uhr
Geht doch!
Ich bin dennoch raus! Ich habe keine Ambitionen auf "Darf ich?", "Darf ich nicht?"
Ich hoffe sehr, dass dieser ganze Zirkus bald ein Ende hat und ich endlich mal wieder arbeiten kann. Niemals hätte ich gedacht, dass ich das je sagen würde... Aber nun gut, es hat für mich noch mehr tolle Seiten: Die Tagespflege ist renoviert, meine Kids bekamen neue Betten - nun als Doppelstockbettchen mit Türchen und Treppchen, mein Garten läuft früher an als sonst, die Küche daheim bekommt ein neues Kleid. Jooaahh, so geht's auch... Warum wollte ich arbeiten??? Ach ja, weil ich dann wieder ohne Bedenken mit Freunden skaten kann! Stimmt!
saendmaen



Nach oben
15.04.2020 19:19 Uhr
@ happi

Ich hoffe sehr, dass dieser ganze Zirkus bald ein Ende hat und ich endlich mal wieder arbeiten kann. Niemals
hätte ich gedacht, dass ich das je sagen würde...

..........................................

Wie lange könntest du denn ohne Einkommen auskommen , und würdest du die Kids , die dir doch so am
Herzen liegen , nicht vermissen ?
*happiness



Nach oben
16.04.2020 08:43 Uhr
Ach @sandy, die Zwerge sind es in erster Linie, die ich gerade ungemein vermisse! Ich liebe ihre unbedachte Art, ihre Unvoreingenommenheit, ihr bedingungslos fröhliches Dasein, ihr Lachen, ihr Strahlen, ihre Wissbegierigkeit. Und auch ihre Ängste, Traurigkeit und Tränchen liebe ich, weil sie keinen Zweifel daran hegen, dass alles wieder gut wird... Zuversicht ohne Negativität ist ansteckend!

Frei zu haben, ist halt auch schön - so ist nicht! Ich habe bestimmt keine Langeweile, aber es darf gern wieder weitergehen! "Wähle einen Beruf den Du liebst, und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr arbeiten!" (Konfuzius) Recht hat er! Ich liebe diesen Job...

Derzeit läuft mein Einkommen ohne Einschränkungen weiter. Die Folgen zeigen sich erst nächstes Jahr, wenn der Senat auf die Idee kommt, unbetreute Zeiten zurückzufordern. Das wird so mancher Tagespflege das Genick brechen (mir auch) und da wir weder im Sozialpaket (öffentliche Träger wie AWO) noch im Rettungsfond (Klein- und mittelständige Unternehmen) vorgesehen sind, haben wir auch keine Möglichkeiten, es abzufangen. Hoffen wir also, dass sie nicht auf diese glorreiche Idee kommen oder es so einfordern, dass wir es auch rückfinanzieren können...

Ich selbst habe weiterhin zur Notbetreuung geöffnet. Es ist sporadisch auf die Arbeitszeiten der (systemrelevanten) Eltern abgestimmt, was heißt, dass ich oft nur für ein Kind öffne. Das ist zwar eine durchaus seltsame Situation mit nur einem Kind, dennoch aber auf eine gewisse Art schön...

P.S. Sollte irgendwer, der dieses Forum liest, wissen, wie wir Kindertagespflegen es abfangen könnten, der schreibt mich bitte per PN an. Da es aber noch nicht mal der Landesverband weiß, habe ich da wenig Hoffnung. Doch die stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Asor

Forenbeiträge: 1075


Nach oben
16.04.2020 09:27 Uhr
Gestern im TV eine alleinerziehende Mutter aus Marzahn gehört, die für ihre 3 Jährigen Zwillinge dringend eine Betreuung sucht!
Für systemrelevante Berufe wie z.B. Krankenhaus Personal, Polizei etc. gibt es Notbetreuungen für dessen Kinder. Dieses sollte auch und vor allem für Menschen ,wie für diese von mir genannte Mutter bzw.Mütter gelten!!
saendmaen



Nach oben
16.04.2020 09:27 Uhr
Die Bevölkerung hat sicher mitbekommen wie wichtig und systemrelevant eure Arbeit ist. Wenn es der Senat nicht schafft die Kinderpflegestätten über den Berg zu bringen , dann hilft meiner Meinung nach nur der direkte Weg über die Presse .

p.s. ... auch meine freiberufliche Tätigkeit , ohne Vorgesetzten , sondern nur mehrere Vertragsparter , war
risikoreich weil erfolgsabhängig , hat mir aber gefallen.

Holunder70

Forenbeiträge: 3486


Nach oben
16.04.2020 10:34 Uhr
@Asor.... Alleinerziehende....brauchen gerade jetzt unbedingt Hilfe.
Was habe ich ein Glück, noch meine Großen zuhause zu haben, die meinen Grundschüler betreuen können, während ich arbeite!

Wende dein Gesicht immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.


adventurefox

Forenbeiträge: 2166


Nach oben
16.04.2020 10:42 Uhr
Asor (@Asor) hat geschrieben:
Gestern im TV eine alleinerziehende Mutter aus Marzahn gehört, die für ihre 3 Jährigen Zwillinge dringend eine Betreuung sucht!

Wenn wir den gleichen Bericht im ARD Brennpunkt mit den ewig greinenden Jungen gesehen haben, stelle ich fest, dass an mir jedenfalls KEIN Tagesvater verloren gegangen ist. Ich bewundere und beneide jede(n), der das länger als eine Stunde aushält....

Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht (Irische Weisheit).


Asor

Forenbeiträge: 1075


Nach oben
16.04.2020 10:59 Uhr
Ich fand die beiden Jungen sehr süss! Die Mutter bewahrte Ruhe in der extrem Situation. Hut ab! Gut für die Steppckes!!

sonne888

Forenbeiträge: 7474


Nach oben
16.04.2020 11:15 Uhr
Ihr meint verschiedene denke ich.. Beide Marzahn.. Eine im homeoffice mit süßen Zwillingen... andere mit furchtbar aufgedrehten Bälgern... Beide brauchen dringend Hilfe

Holunder70

Forenbeiträge: 3486


Nach oben
16.04.2020 11:17 Uhr
Hahaha! @888 Blümchen

Wende dein Gesicht immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

*happiness



Nach oben
16.04.2020 12:31 Uhr
saendmaen (@saendmaen) hat geschrieben:
Die Bevölkerung hat sicher mitbekommen wie wichtig und systemrelevant eure Arbeit ist. Wenn es der Senat nicht schafft die Kinderpflegestätten über den Berg zu bringen , dann hilft meiner Meinung nach nur der direkte Weg über die Presse .
p.s. ... auch meine freiberufliche Tätigkeit , ohne Vorgesetzten , sondern nur mehrere Vertragsparter , war risikoreich weil erfolgsabhängig , hat mir aber gefallen.
Im Letzten Teil liegt der Unterschied zwischen Selbständigkeit und einer Kindertagespflege, die auch eine "Selbständigkeit" darstellt - einer konkreten Scheinselbständigkeit! Ich bin finanziell gedeckelt, denn mein einziger "Auftraggeber" ist der Senat. Ich kann dadurch keinen Gewinn erwirtschaften, egal wie fleißig ich bin. Ich habe NULL Einfluss auf die Höhe meines Einkommens, weil auch die Anzahl der Kinder gedeckelt ist. Geringer geht immer, in dem ich die (Betreuungs-)Stunden reduziere. Andersherum geht nimmer....

Genau das fällt uns in Situationen wie diesen oder bei "Kinderarmut", die wir derzeit zum Glück nicht haben aber 2010/11/12 auch schon hatten, auf die Füße, denn wir sind dennoch selbständig. Wer nicht betreut, zahlt betreuungsfreie Zeiten zurück (Krank, Urlaub, Brückentage). Wer keine Kinder hat, erhält halt kein Geld. Ein Handwerker macht auch keinen Umsatz, wenn er in den Urlaub fährt und hat kein Einkommen, wenn er keine Aufräge hat. Jedoch bildet er (hoffentlich) Rücklagen. Das ist aber halt bei uns in diesem Umfang nicht wirklich möglich, um größere Phasen des fehlenden Einkommens abzufangen. Dafür ist das Einkommen wiederum nicht hoch genug....

Ich möchte aber nicht meckern, ich bereue keinen einzigen Tag dieses Entschlusses! In der Kita erginge es mir nämlich wie @fox, ich würde es keine Stunde aushalten. Dieser Lärm, dieses Chaos, diese Gruppengrößen.... Nein DANKE! Ich weiß meine Zwerge zu schätzen und habe als Einzige Einfluss darauf, welche Eltern mich in meiner Arbeit begleiten!! Um nichts in der Welt würde ich das gegen einen Arbeitsvertrag in einer Kita tauschen wollen. Eventuell für einen kleinen Kinderladen aber niemals für eine Kita! Soviel kann mir Niemand zahlen...

Und ja, die Alleinerziehenden haben es eh schwerer als alle anderen. Oft sind sie ohne Großeltern, Geschwister und / oder Freunde aufgeschmissen. Auch in einer Tagespflege, denn wir öffnen oftmals nicht so lange wie Kitas, haben selbstredend auch mal Schließzeiten für Urlaub und fallen leider auch mal spontan durch Krankheit aus. Sind sie systemrelevant, haben sie in der derzeitigen Situation aber auch eine Betreuung, das steht völlig außer Frage. Jedenfalls im Kita-Alltag. Wie es mit Schulkindern aussieht weiß ich ehrlich gesagt nicht. Im Home-Office ist es ein Spagat ohne Ende - zweifellos!

Heftiger Themenwechsel

LC007

Forenbeiträge: 3


Nach oben
16.04.2020 13:28 Uhr
Ja..Danke für das Feedback aus München..
Aber.. ich wollte eben mit meinem Spendenaufruf auch ein großes Publikum erreichen..Denn was ich so mitbekomme, hält sich die Anzahl der Besis hier im Forum doch in einem überschaubaren Rahmen..(und ich kenne sogar einige Besis, die wissen garnicht, dass diese Plattform ein Forum hat.. bzw. die gucken/(suchen) entweder nach Personen oder nach Events)
..und somit wollte ich einfach eine ganz pragmatische Lösung herbeiführen..mit großer Resonanz!...

Für mich ist das Thema "Spendenaufruf" nun durch...
..Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Einlassungen dazu

Asor

Forenbeiträge: 1075


Nach oben
16.04.2020 14:56 Uhr
Holunder70 (@Holunder70) hat geschrieben:
@Asor.... Alleinerziehende....brauchen gerade jetzt unbedingt Hilfe.
Was habe ich ein Glück, noch meine Großen zuhause zu haben, die meinen Grundschüler betreuen können, während ich arbeite!
Ich habe es hinter mir!



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Das Berliner Singles Forum Ein frischer Morgengruss vom saendmaen
Events ARTlantica- "Leben wie Gott in Frankeich"
Sportforum Berliner / Brandenburger Fussball
Plauderecke Tanzpartner gesucht für Standard- Latein
Diskussionen Markus Lanz
Philosophie & Poesie Humor
Reisepartner finden Teilzeitwandern in Gemeinschaft an die Algarve 202
Flohmarkt Suche wo ist denn noch ein Flohmarkt offen??
Flohmarkt Biete 1 Ticket Pink Floyd Cover LA VALLÉE, 7.Dez